Und immer wieder Paris

- Ein Reisebericht -

ParisParis ist die Stadt der haute couture, der Kultur, der Wissenschaft und nicht zuletzt der Liebe. Die Vielfalt der Millionenstadt im Norden Frankreichs macht Paris seit Jahrzehnten zum Besuchermagneten. Ich reise seit vielen Jahren in diese wunderschöne Stadt und entdecke dabei immer wieder neues, spannendes und berichtenswertes.

"Lutetia", wie Paris zu Zeit der Römer genannt wurde, entwickelte sich über die Jahrhunderte zu einer der schönsten Metropolen Europas. Paris ist heute Dreh-und Angelpunkt für Wirtschaft, Wissenschaft und Politik Frankreichs, die vielen Sehenswürdigkeiten, Ausgehmöglichkeiten und Freizeitattraktionen lassen einen Besuch in Paris nie langweilig werden. Allein ein Besuch des Eiffelturms lässt die Herzen der Touristen höher schlagen. Von dem 324 Meter hohen Wahrzeichen aus erlangt man einen traumhaften Blick über die Hauptstadt Frankreichs. Lohnenswert ist ebenfalls ein Abstecher in das berühmte Museum "Louvre", das neben der "Mona Lisa" zahlreiche andere Kunst-und Kulturschätze beherbergt. Studenten genießen hier Freitags ab 18 Uhr freien Eintritt. Paris 01 Louvre Das bunte Nachtleben hat hier jedem etwas zu bieten. Rund um die Gegen von Sacre Coeur und Montmartre finden sich zahlreiche Pubs, in denen man in der teuren Stadt für bereits 5 Euro ein Bier bekommt. Hier treffen sich junge Leute, vor allem Studenten, um die Uniwoche ausklingen zu lassen. Wer es exklusiver mag, kommt auf den "Champs-Elysées" auf seine Kosten. Mittig gelegen findet sich der Szene Club "Le Queen". Für 20 Euro Eintritt bei einem Freigetränk erlebt man hier in angenehmem Ambiente die besten DJs der Stadt, überwiegend aus dem Bereich der elektronischen Musik. Damen haben Mittwochs vergünstigten Eintritt.

Unbedingt besuchen sollte man auch den Disney Store auf den Champs-Elysées, hier gibt es sämtliche merchandise Artikel, die das Haus Disney je auf den Markt gebracht hat und vieles mehr.

Auf meinen vielen Reisen gen Paris habe ich natürlich auch die andere Seite kennen gelernt. Neben den glitzernden, schillernden Boutiquen, Modehäusern und Einkaufspassagen gibt es hier auch viel Elend, Armut und Hunger. Den Obdachlosen werden zwar Unterkünfte geboten, die, die hier jedoch keinen Platz finden, schlafen jedoch vor allem über den U-Bahn-Schachten, aus denen warme Luft dringt. Ein erschütterndes Bild.

Im Problemviertel "Belleville" Belleville gibt es zahlreiche Billigläden mit Importware aus China oder der Türkei. Wiederum gibt es hier in einer kleinen Bäckerei, unweit des Zentrums von Belleville, die wohl besten Croissants zum kleinen Preis.

Nach Paris zu fahren lohnt sich. Paris ist eine tolle, wahnsinnig aufregende Stadt, die ich auch weiterhin mindestens einmal jährlich besuchen werde.

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!