Unser Urlaub in Wertach

- Ein Reisebericht -

Im Mai diesen Jahren entschlossen sich meine Freundin und ich für einen Wanderurlaub in Wertach im AllgäuWertach. Also buchten wir uns eine Ferienwohnung mitten im Ort. Da ich als Kind sehr oft mit meinen Eltern in Wertach war, wusste ich, was uns dort erwarten würde. Voller Vorfreude packten wir unsere Koffer und fuhren am 06.06.2011 um 7.00 Uhr morgens los zu unserem Urlaubsort. Nach einer 5-Stündigen Fahrt erreichten wir nach einem kurzen Stau unsere Ferienwohnung. Direkt wurden wir von der netten Familie, die auch in dem Haus wohnt, empfangen. Sie halfen uns unsere Koffer in die Wohnung zu tragen und übergaben uns den Schlüssel für die Wohnung.

Die Wohnung war typisch bayrisch eingerichtet. Alles aus schönem hellem Holz und vorallem angenehm sauber. Das Schlafzimmer war sporadisch eingerichtet mit zwei Betten und einem Kleiderschrank. Eine Küche, ein Bad, ein Wohnzimmer und einen schöner großer Balkon war auch vorhanden.

Unsere 4 Tage im schönen Örtchen Wertach

Am ersten Tag sind wir schon früh aufgestanden, um vor dem Wandern noch ein ausgedehntes Frühstück zu Genießen. Beim Bäcker um die Ecke holte meine Freundin Brötchen und ich deckte den Tisch. Wir frühstückten noch schön gemütlich und machten uns dann auf zu einer Wandertour. Unser Ziel war die Bichler-Alpe "beim Toni". Unsere Wandertour führte über den Bichel. Vorbei an Kühen und einer wundervollen Landschaft, erreichten wir die Hütte innerhalb einer Stunde. Dort Stärkten wir uns mit leckereren Spätzle und einem schönen Apfelstrudel mit Vanillesoße. Nach einer guten Stunde auf der schönen Terasse, machten wir uns auf den Heimweg.

Abends blieb die Küche kalt und wir machten eine Brotzeit auf dem Balkon unserer Ferienwohnung.

Dienstags entschieden wir uns nochmal für die gleiche Wandertour wie am Vortag, weil es uns sehr gut gefiel. Allerdings verbrachten wir diesmal mehrere Stunden auf der Hütte und haben die Sonne genossen.

Am nächsten Tag wollten wir etwas von Wertach sehen und entschieden uns für das Heimatmuseum im Ort. Dieses konnte man von unserer Ferienwohnung aus locker zu Fuß erreichen. Da das Museum nur Mittwochs geöffnet hat und Regen angekündigt war, war dies der perfekte Tag. Neben Handwerklichen Geräten, konnte man eine Sammlung von Kriegswaffen und diverse Gemälde von damals begutachten. Nach dem Besuch des Museums, schlenderten wir noch ein paar Stunden durch Wertach und schauten uns die Häuser an.

Am letzten Tag entschlossen wir uns für einen Schwimmbadbesuch. Wir wählten den Alpspitz-Badecenter in Nesselwang. Mit dem Auto fuhren wir in den nahegelegenen Ort mit dem tollen Erlebnisbad. Neben einem Innen- und Außenbereich, gab es auch diverse Wellnessangebote, welche wir fast alle nutzten. Nach einem langen Tag im Badecenter, fuhren wir wieder zurück zu unserer Ferienwohnung und kochten uns ein leckeres Abendessen.

Leider mussten wir Freitags schon wieder die Heimreise antreten, aber wir werden auf jeden Fall nochmal dorthin fahren um Urlaub zu machen. Alles in allem war es ein perfekter Urlaub für uns.

Anonym

Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten:
Mo-Do 9-22 | Fr-Sa 9-20 | So 11:30-20 Uhr