Urlaub an der Costa Adeje auf Teneriffa

- Ein Reisebericht -

Im August 2011 verbrachten wir zwei unvergessliche Wochen an der Costa Adeje auf Teneriffa.

Anreise:

Wir flogen von Hannover ca. 4 Stunden zum Flughafen Teneriffa Süd. Der Flug mit Condor im Airbus A320 war sehr angenehm und mit 350€ p.P. für Hin- und Rückflug nicht zu teuer.

Hotel:

Wir wohnten im Hotel "Los Olivos", einem 3-Sterne Hotel am Playa de Fañabé.

Das Zimmer hatte eine Klimaanlage, einen Safe (gegen Aufpreis) und einen modernen Flachbildfernseher, die Küche war mit einer Mikrowelle, einem Herd, Kühlschrank und einer Kaffeemaschine ausgestattet. Wir haben all dies aber nicht benötigt, da das Frühstück und Abendessen im Hotelrestaurant bereits im Preis enthalten war. Die Auswahl war hervorragend: Morgens gab es es sowohl Brötchen und Müsli als auch warmes Frühstück. Das Abendessen variierte jeden Tag. Es gab u.a. italienische und indische Themenabende. Leider musste man die Getränke extra bezahlen.

Zu unserem Zimmer gehörte eine große Dachterrasse mit Blick auf das Meer.

Lage:

Der Strand ist ca. 5 Minuten vom Hotel entfernt. Diese Entfernung finde ich optimal, denn so wohnt man noch nahe am Strand, hört bei geöffnetem Fenster aber kaum Geräusche. Der "Playa de Fañabé" war ein sehr sauberer Strand, an dem man immer einen freien Platz gefunden hat.

Der Ort Adeje liegt im Südwesten der Insel. Da die Insel relativ klein ist, erreicht man aber auch Orte im Norden innerhalb von 1-2 Stunden.

Wetter:

Das Wetter war die ganze Zeit sehr gut und es gab kein einziges Mal Regen.

Sehenswürdigkeiten:

In Adeje sollte man unbedingt den Siam-Park besuchen. Der Wasserpark bietet mit seinen Rutschen und Wasserattraktionen Spaß für die ganze Familie. Es lohnt sich der Kauf eines Twin Tickets, das auch für den Loro Parque gilt. Der Loro Parque ist ein Tierpark in Puerto de la Cruz und lockt vor allem aufgrund der Wal- und Delfinshows zahlreiche Besucher an. Diese sind zwar interessant, im Nachhinein fragen wir uns aber, ob die Haltung dieser Tiere in Gefangenschaft artgerecht sein kann.

Wir waren außerdem in Teide Nationalpark, der wirklich eine beeindruckende Landschaft zeigt. Auf den Teide (3718 m) sind wir nicht gefahren, da einfach zu viele Menschen da waren.

Weiterhin besuchten wir den Drachenbaum von Icod de los Vinos, die Felsklippen "Los Gigantes" in Satiago del Teide und die Pyramiden von Güímar.

Fazit:

Das Klima, die Strände und die vielen Sehenswürdigkeiten machten diesen Pauschalurlaub auf Teneriffa zu einem unvergesslichen Erlebnis. Durch die Nähe zu den anderen kanarischen Inseln ist auch ein Tagesausflug nach La Gomera oder Gran Canaria möglich. Ich würde jederzeit wieder nach Teneriffa kommen.

F. Becker

Teide

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!