Urlaub an der Nordsee

- Ein Reisebericht -

Cuxhaven

Mit 3 Freunden ging es für 4 Tage nach Cuxhaven an die Nordsee.

Anreise:

Die Anreise haben wir mit der Deutschen Bahn angetreten. Von Nürnberg ging es erst mal mit dem ICE nach Hamburg. In Hamburg mussten wir in einen anderen Zug umsteigen der direkt nach Cuxhaven fuhr.

Vom Hauptbahnhof ging es 10 Minuten zu Fuß zum Hotel.

Hotel:

Wir hatten 2 Doppelzimmer. Die Zimmer waren ganz sauber, nur die Betten waren etwas unbequem.

Essen:

Gefrühstückt haben wir jeden Tag bei einem anderen Bäcker. Zum Abendessen waren wir einmal im Restaurant, bei Mc Donalds und haben uns ein fertiges Hähnchen am Stand gekauft.

Strand und Meer:

Wir hatten es gut, wir hatten es vom Hotel aus nur knapp 10 Minuten an den Grünenstrand (statt Sand ist dort Wiese). An den Sandstrand sind wir auch hingelaufen, und als wir dort ankamen sahen wir, dass der Strand eingezäunt war. Wir mussten Eintritt für den Strand zahlen. Aber dafür war der Strand schön sauber und es war sehr schön dort. Wir haben ein paar Muscheln gesammelt.

An einem Tag haben wir auch eine Wattwanderung gemacht, es ist sehr interessant zusehen wie weit das Meer bei Ebbe zurück geht. Es hat richtig Spaß gemacht durchs Watt zuwandern.

Sehenswürdigkeiten:

-„Die Alte Liebe“ ist ein Ort in Cuxhaven der direkt am Wasser liegt. Es ist ein 2 Stöckiger Aussichtspunkt. Dort kann man die Schiffe beobachten die gerade an legen oder weg fahren oder mit den Fernrohr nach Helgoland gucken. Aber man kann dort auch die ganzen Möwen futtern die sich dort immer Tummeln.

-„Kuglbake“ ist ein aus Holz errichtetes Bauwerk das direkt am Meer steht. Und es sie ist auch das Wahrzeichen von Cuxhaven.

-„ Windsemaphor“ befindet sich direkt an der Alten Liebe. Es diente früher dazu den Schiffen die Windstärke und Windgeschwindigkeit von den Inseln Borkum und Helgoland anzuzeigen.

-Dann waren wir noch im „Schloss Ritzebüttel“ es ist sehr interessant dieses Schloss von innen zu besichtigen und etwas über seine Geschichte zu erfahren.

-In der Nähe vom Hauptbahnhof befindet sich der „Wasserturm“ der bis 2004 noch die Menschen in der Stadt mit Wasser versorgte. Der Wasserturm befindet sich in einem kleinen Park und in diesem Park stand auch ein altes Schiff auf der Wiese.

Wetter:

Das Wetter ging so es hatte nicht mehr als 20 Grad und zum Baden war es ein bisschen zu windig. Ab und zu hat es auch mal geregnet.

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!