Urlaub in Basel

- Ein Reisebericht -

Als ich mit meiner Frau nach Basel in den Urlaub fuhr, wollten wir eigentlich nur eine Hochzeit besuchen. Es war ein selbstorganisierter Urlaub in dem Gebiet, wo meine Frau herkommt.

Ein ganz besonderes Spektakel

Zu der Zeit als wir in Basel waren, stand Basel kurz bevor der Basler Fasnacht. Das ist die größte Fasnacht in der ganzen Schweiz und ein unglaubliches Erlebnis. Wir waren am Tag zuvor bei einem Bekannten in Basel, welcher Teil des Fasnacht-Umzuges ist. Er hatte uns dann auch die bekannten Masken gezeigt, welche die Umzügler dann tragen. Jedenfalls geht es dann früh um 4 Uhr los mit Pfiffen. Dies ist der Start für die Basler Fasnacht und dann ist ganz Basel auf den Beinen.

Ein Markt zum Verlieben

An einem Nachmittag waren wir auf dem berühmten Flohmarkt auf dem Petersplatz. Dies ist ein Marktplatz, welcher in einem Park ist, welcher quadratisch ist. Es ist ein recht großer Flohmarkt, könnte sogar der größte in ganz Basel sein. Auf jeden Fall war dieser Flohmarkt seinen Besuch wert. Hier findet man von alten Soulschallplatten zu unglaublich günstigen Preisen bis hin zu Kleidern alles was das Herz begehrt. Auch Schmuck findet man auf diesem Flohmarkt. Eines ist er definitiv nicht, eine Rumpelkammer. So haben die Stände einen aufgeräumten Eindruck gemacht und wir konnten gemütlich auf dem Markt entlangschlendern ohne bei jedem Stand angesprochen zu werden. Auf diesem Stand erwarb meine Frau dann auch ein tolles Kleid.

Eine prachtvolle Umgebung

Da die Eltern meiner frau bei Therwil wohnen, was ca. 10 Kilometer von Basel entfernt ist, haben wir dort die Landschaft genossen. Hier gibt es tolle Berge rings um Therwil mit wunderschönen Wäldern. Diese Wälder sind begehbar und ab und an kommt man auf Freistellen wo man die Sicht genießen kann. Dies ist wirklich eine wunderschöne Landschaft und repräsentiert die Schweiz perfekt. Allgemein ist es in dieser Umgebung eine wunderbare Sache, einfach mal die Landschaft bei einem Spaziergang zu erkunden. Obwohl Therwil kein Touristengebiet ist, haben wir uns bei unserem selbstorganisiertem Urlaub so gefühlt, als ob wir in einem Urlaubsort sind. Nicht nur zuletzt wegen der Region.

Schweiz geschmeckt

Was wir uns nicht nehmen lassen haben war, ein Käsefondue selbst zu machen. Dies geht ganz einfach. Man nimmt einfach Fondue Käse, macht ihn heiß, schmeckt ihn ab mit Weißwein und tunkt dann Weißbrot Stücke darin. Für einen gemütlichen Abend unter Freunden oder mit der Familie ist das genau das richtige. Dann noch ein Gesellschaftsspiel dazu und der Abend wird unvergesslich.

Basel ist also nicht nur die drittgrößte Stadt der Schweiz neben Zürich und Genf sondern auch eine Stadt, welche alles Stadttypische hat und dabei noch eine atemberaubende Region zum Erkunden.

C. Hempel

Therwil

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!