Urlaub in Göteborg

- Ein Reisebericht -

Da wir die Ferien bisher immer im Süden verbracht hatten, war es 2009 das erste Mal, dass wir uns für einen Urlaub in Skandinavien entschieden. Um dennoch, angenehme Temperatur genießen zu können, fiel unsere Wahl auf die zweitgrößte schwedische Stadt Göteborg, wo wir eine Woche des Sommers verbrachten.

Anreise:

Wir haben den Urlaub selbst organisiert und somit das erste Mal auf die Vermittlung durch ein Reisebüro verzichtet.

Von Berlin ging es mit dem Flugzeug nach Göteborg. Der Flug dauerte ungefähr eine Stunde. Vom Flughafen Göteborg verkehrt regelmäßig ein Bus zum Hauptbahnhof. Die Fahrt dauert 25 Minuten und Kostet umgerechnet ca. 6€. Vom Hauptbahnhof fuhren wir mit der Straßenbahn weiter bis zu unserem Hotel. Die richtigen Straßenbahn- oder Buslinien sollte man schon vor Reiseantritt ermitteln.

Hotel und Lage:

Die sieben Tage in Göteborg haben wir im Hotel "Novotel" (4 Sterne) verbracht. Es liegt außerhalb aber direkt am Wasser. Am Ufer entlang gibt es viele Wege. Die Lage eignet sich vor allem für Radtouren, abendliche Wanderungen oder Joggen. Mehrmals am Tag konnten wir von unserem Zimmer aus die riesigen Fährschiffe der Stena Line beobachten.

Das Hotel und die Zimmer waren sehr sauber und gepflegt. Es gab einen Fitnessraum sowie eine Sauna. Wir aßen jeden Morgen im Hotel. Das Frühstücksbuffet war sehr vielseitig und das Essen stets frisch.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps:

In Göteborg befindet sich der größte Vergnügungspark Nordeuropas. Ein Besuch im "Liseberg" lohnt sich allemal, wenn man, so wie wir, mit Kindern anreist. Aber auch wir als Eltern hatten dort unseren Spaß.

Wir wählten dieses Mal aber ein nordisches Land aus, da wir vorwiegend Wandern wollten. Hierfür ist die Region bestens geeignet. Man sollte unbedingt mit der Fähre die verschiedenen kleinen Inseln vor Göteborg anfahren. Die sogenannten Schären sind ideal zum Spazieren und Wandern. Dort sieht man auch die typischen Schwedenhäuschen und lernt das schwedische Leben kennen.

In der Innenstadt findet man eines der größten skandinavischen Einkaufszentren. Die Stadt ist sehr modern und mit einem guten Verkehrssystem ausgestattet, sodass man alle Ziele mit Bus und Straßenbahn erreichen kann.

Mit der Fähre ist auch ein Ausflug nach Frederikshavn in Dänemark möglich.

Fazit:

Der selbstorganisierte Urlaub in Göteborg war eine perfekte Abwechslung zu unseren üblichen Strandurlauben. Man lernt die Stadt und ihre Umgebung aber viel besser kennen, da man nicht den ganzen Tag am Strand liegt. Wir konnten viel über das Leben in Schweden lernen und hatten viele Gespräche mit den schwedischen Einwohner. Diesen Kontakt zu den Menschen hat man bei einem Strandurlaub leider viel zu selten.

Liseberg

anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!