Urlaub in La Coruna, Spanien

- Ein Reisebericht -

Mitte des Jahres haben sich meine Freundin und ich (beide 22) für einen Kurztrip in den Nordwesten Spaniens entschieden. Genauer gesagt nach La Coruna. Ein befreundetes Paar ging ebenfalls mit. Es handelte sich hier nicht um eine Pauschalreise. Wir haben Flug, Mietwagen und Hotel einzeln gebucht, es war somit ein selbstorganisierter Urlaub. Der Flughafen Hahn ist sehr gut organisiert und ist ebenfalls auch sehr übersichtlich. Da aber Ryanair auf jeglichen Service (Fernseher, Bordradio, Essen nur gegen Gebühr) verzichtet, um den Preis Flug niedrig zu halten, war der Flug, der knappe 4 Stunden dauerte, sehr langatmig. Nicht einmal Ablenkung durch Bordradio gab es, weil Ryanair eben keins hat.

In Santiago de Compostella sind wir gelandet, da es von Santiago de Compostella nur noch knappe 80 km mit dem Auto waren. Mit dem Mietwagen waren wir um einiges flexibler als sonst. La Coruna ist eine Großstadt mit einer Einwohnerzahl so groß wie München. Für uns junge Leute war da auch ein lebendiges Nachtleben mit Discotheken, Bars etc. zu erwarten. Direkt am Strand gelegen konnten wir von unserem Hotel direkt an den Strand laufen. Leider war das Wasser, Mitte August, extrem kalt. In unserem Hotel angekommen, dem Cristal 1 in La Coruna waren wir von den Räumlichkeiten sehr angetan. Klein aber fein und vor allem sauber. Es kam auch jeden Tag die Putzfrau. Das Hotel bietet seinen Gästen nur Übernachtungsmöglichkeiten an und keine Verpflegung. Was allerdings auch nicht weiter schlimm war, denn die Straße runter konnte man ganz preiswert essen und trinken. Generell waren die Verpflegungskosten sehr gering, dafür, dass wir alles noch kaufen mussten.

Das Nachtleben überraschte uns auch sehr, denn genau an den vier Tagen in denen wir dort waren, war ein riesiges Festival am Strand und einige spanische Bands spielten dort Rockmusik. Vergleichbar mit der Arena of Pop in Mannheim. Es konnte jeder kostenlos einfach hingehen. Aber auch ohne Festival protzt La Coruna gerade nur so vor richtig guten und schönen, preiswerten Bars. Man konnte von einer in die nächste laufen. Wir hatten keine schlechten Erfahrungen gemacht.

La Coruna wird dem Fußballfan sicher etwas sagen, denn Deportivo La Coruna spielte eine Zeitlang im ehmaligen UEFA Pokal auf europäischen Niveau. Das Stadion mitten in der Stadt überraschte mich persönlich ebenfalls sehr. Wäre gerne zu einem Spiel hingegangen, habe es aber dann doch nicht geschafft.

Was Sehenswürdigkeiten angeht gab es in La Coruna nicht viel zu sehen, deswegen sind wir noch ein Tag in Santiago de Compostella geblieben und haben uns dort die riesigen Kathedralen angeschaut. Allerdings waren viele Straßen von Pilgern und Touristen überfüllt.

Rund um kann man sagen, dass es sich hier um einen selbstorganisierten Kurztrip gehandelt hat, der sich wirklich gelohnt hat und den man so gerne wieder machen kann. Zurückblickend muss ich aber sagen, dass eine Pauschalreise wahrscheinlich preiswerter gewesen wäre.

S. Krüger

A Coruña

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!