Urlaub in Lissabon

- Ein Reisebericht -

Letztes Jahr machte ich noch kurzentschlossen mit meinem Freund eine fünftägige Pauschalreise nach Lissabon . Wir flogen mit dem Flugzeug zuerst nach Paris, wo wir einen Zwischenhalt hatten und dann weiter nach Lissabon. Wir kamen spätabends in Lissabon an und beschlossen vom Flugplatz aus zum Hotel zu laufen, was sich einfacher gestaltete als wir gedacht hätten, da wir uns in der Stadt überhaupt nicht auskannten.

Am nächsten Morgen erkundeten wir die Stadt und die Umgebung unseres Hotels. Wir entdeckten sehr ungewöhnliche Sachen, so sahen wir ein Einkaufszentrum, das von außen aussah wie eine Kathedrale. Schließlich machten wir uns auf den Weg zum Meer. Zwar mussten wir eine ziemlich weite Strecke laufen bis zum Meer, aber das war es auf jeden Fall wert. Auf den ersten Blick sah es am Hafen von Lissabon sehr nach Industrie aus, aber wenn man dann in die kleinen Nebengassen ging, keine 100m vom Hafen entfernt, konnte man kleine Kirchen, typische portugisische Läden und Häuser entdecken.

Natürlich besichtigten wir auch einige Sachen, so wie das Torre de Bélem oder den Aqueduto des Àquas Livres.

Ebensowenig konnten wir uns auch eine Stadtrundfahrt entgehen lassen. Wir wählten die Stadtrundfahrt, bei der man noch das Expo 98 beim Vorbeifahren sah, also das Gelände der Weltausstellung von 1998.

Auch die Catedral Sé Patriarcal war unbedingt sehenswert, da in dieser Kirche unterschiedlichste Stilrichtungen aufeinandertreffen. Eigentlich wollten wir noch viel mehr in dieser Stadt besichtigen, aber da die Sehenswürdigkeiten in dieser Stadt über eine große Fläche verstreut lagen, gestaltete sich das Ganze etwas komplizierter als wir gedacht hatten, sodass wir einige Sachen so wie das Convento do Carmo, eine Klosterruine, leider nicht mehr besichtigen konnten.

Kulinarisch hatte Lissabon auch einiges zu bieten, vor allem viel Fisch und Meerestiere, da Lissabon ja direkt am Meer liegt. Allerdings war es schwer, sich zu entscheiden, da es so viele Restaurants und Angebote gab, was das Essen betraf.

Obwohl es September war, als wir in Lissabon waren, hatten wir noch sehr schönes Wetter. Die Temperaturen waren meist über 25°C und daher sehr angenehm.

Auch die Menschen in Lissabon waren sehr zuvorkommend, egal ob es in einem Restaurant oder im Hotel war oder einfach nur ein Passant, den wir nach dem Weg fragen mussten. Wir erhielten nie eine unwirsche Antwort.

Der Rückflug gestaltete sich ähnlich wie der Hinflug. Auch hier hatten wir einen Zwischenstop in Paris bevor wir dann in Stuttgart endgültig wieder in Deutschland waren.

C. Hagel

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!