Urlaub in Stettin (Polen)

- Ein Reisebericht -

Hallo liebe Leser und Leserinnen,

Meine Freundin und ich planten seit dem Sommer einen selbstorganisierten Wochenendtrip nach Polen, welcher im Spätsommer stattfinden sollte.

Nach reichlicher Überlegung und Planung, fiel das Reisedatum auf den 10./11. September 2011. Wir begonnen unsere Autofahrt im Westfälischen Hamm. Vor uns lagen ca. 850 km. fahrt mit dem Auto. Die Fahrt verlief ruhig und ohne erwähnenswerte Ereignisse, so dass nach knapp 9 Stunden in unser 3-Sterne Hotel einchecken konnten (Plaza Polonia Hotel). Es lag zentral in der Innenstadt von Stettin. Die Stadt machte auf uns einen sehr sauberen Eindruck und die Leute, besonders die im Hotel, waren sehr sehr freundlich. Jedoch fehlten hier und da ein paar Englischkenntnisse seitens der Hotelinhaber, so dass die Verständigung manchmal schwierig war. Doch wir wurden auch aufgrund der Sprachprobleme freundlich empfangen und sahen und zuerst einmal unser Zimmer an. Es war sauber und auch mit Liebe eingerichtet, dass konnte man merken.

Nach ein paar Stunden ausruhen, entschieden wir uns in die Innenstadt zu gehen. Es war schönes Wetter bei 25 Grad und wir mussten natürlich auch unsere knappe Zeit reichlich auskosten.

Die Innenstadt von Stettin war sehr belebt und mit vielen Menschen gefüllt. Viele Cafes und Restaurants. Wir hatten von einem riesigen Einkaufszentrum gehört, welches sich auch in Mitten der Stadt befinden sollte. Danach fragten wir ein paar Passanten. Nachdem wir endlich einen ohne Sprachbarriere gefunden hatten, wies er uns den Weg dort hin. Nach 15 min. zu Fuß, sahen wir einen riesigen Komplex, dies sollte angeblich das größte Einkaufszentrum Europas sein.

Wir ließen es erst einmal auf uns wirken und wir waren echt begeistert. Die typischen Modeläden, wie man sie auch aus Deutschland kennt waren alle vertreten. Auch genügend Imbißketten waren dort ansässig, so dass wir dort zu Mittag aßen.

Gestärkt, ging es in die Einkaufsläden, in denen sich meine Freundin genügend austoben konnte. Nach ca. 2 1/2 Std. Aufenthalt, begaben wir usn wieder an die frische Luft. Es war schon recht dunkel geworden und schlenderten noch einmal durch die Fußgängerzone und begaben uns danach zurück ins Hotel, wo wir den Abend ruhig ausklingen ließen.

Am nächsten Tag, ließen wir uns von dem Wellnessprogramm innerhalb des Hotels verwöhnen. Nach sehr köstlichem Frühstück ging es in die Hauseigene Sauna. Danach folgte eine entspannende Massage mit anschließenden Bad im Whirlpool.

Am nächsten Tag machten wir uns wieder auf den Weg nach Deutschland.

Hamm

Polen

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!