Viel Spaß erwartet kleine und große Besucher im LEGOLAND DEUTSCHLAND

- Ein Reisebericht -

Im LEGOLAND DEUTSCHLAND können Kinder fantastische Abenteuer erleben und bei den Erwachsenen werden schöne Erinnerungen wach. Da auch ich als kleines Mädchen begeistert mit den bunten Klötzen gebaut hatte, war es selbstverständlich, dass wir mit der Familie ins LEGOLAND DEUTSCHLAND fuhren. Inzwischen waren wir bereits zum vierten Mal dort, das zweite Mal mit Übernachtung. Da wir Inhaber einer Merlin Jahreskarte sind, haben wir kostenlosen Zugang zu 14 Freizeitparks, darunter eben auch ins LEGOLAND DEUTSCHLAND. Es liegt sechs Kilometer entfernt von der bayrischen Stadt Günzburg zwischen Augsburg und Ulm. Man erreicht Günzburg gut mit dem Zug. Vom Bahnhof aus fährt halbstündig der LEGOLAND-Shuttle, mit dem man in zehn Minuten den Freizeitpark erreicht. Allerdings kostet diese Busfahrt extra. Vor dem Park gibt es außerdem reichlich Parkplätze für Autos und Reisebusse.

Im LEGOLAND DEUTSCHLAND dreht sich natürlich alles um die Erfindung des dänischen Schreinermeisters Ole Kirk Christiansen. Der Name LEGO ist übrigens eine Abkürzung des dänischen Wortes Leg goth = spiel gut. Im LEGOLAND DEUTSCHLAND sind alle Attraktionen den LEGO-Steinen nachempfunden, manche bestehen sogar tatsächlich daraus. So wurden im MINILAND in jeweils monatelanger Arbeit berühmte Landschaften und Gebäude erbaut. Das Märchenschloss Neuschwanstein etwa wurde aus 300.000 Legos errichtet, die Münchener Allianz Arena sogar aus einer Million Steinen. Neu im MINILAND sind viele Szenarien aus den sechs Star-Wars-Filmen, wie der Eisplanet Hoth, der Waldmond Endor und natürlich das berühmte Raumschiff Millenium Falcon. Die kleinste Figur hier ist Meister Yoda, der nur aus sechs Steinen besteht. Dies alles erfährt man bei einer Fahrt mit dem LEGO-Express, bei der man sich schon einmal einen Überblick über die verschiedenen Bereiche verschaffen kann.

So können die Besucher in LEGO CITY eine originelle Hafenrundfahrt unternehmen, bei der auch kleine Seefahrer selbst Gas geben und die Boote steuern dürfen. In der LEGO-Fabrik bekommt man in einem vierminütigen Animationsfilm gezeigt, wie die bunten Bausteine hergestellt werden. Danach kann man sich die Produktion bei einem Rundgang auch an den echten Maschinen ansehen. Der Ausgang führt durch einen Shop, in dem es alle möglichen LEGO-Einzelsteine nach Gewicht zu kaufen gibt. Gleich daneben können sich die Besucher in der Hero Factory mit Hilfe riesiger Bionicles-Roboterarme herumwirbeln lassen.

Im LAND DER RITTER sind die Hauptattraktionen die beiden Familienachterbahnen "Feuerdrache" und "Drachenjagd". Im Bereich IMAGINATION sieht man bei einer Fahrt mit dem Tret-o-Mobil oder auch gleich vom Aussichtsturm das LEGOLAND DEUTSCHLAND aus der Vogelperspektive. Im Teil von LEGO X-TREME erwartet die Besucher das geheime Projekt X, eine LEGO Teststrecke, hinter der sich eine Wilde-Maus-Achterbahn verbirgt. Viel Wasserspaß verheißen hier die "Wellenreiter" und der Wasserspielplatz. Und im LEGOLAND ATLANTIS by SEALIFE kann man in einer liebevoll gestalteten Umgebung Meeresbewohner wie Haie, Rochen und Seepferdchen entdecken. Im LAND DER PIRATEN findet Käpt'n Nicks feucht-fröhliche Piratenschlacht statt. Wenn man danach vor Nässe trieft, kann man sich in einen Menschentrockner stellen. Die Benutzung kostet allerdings zwei Euro. Im LAND DER ABENTEUER sollte man unbedingt an der geruhsamen Safari-Tour teilnehmen und dabei LEGO-Tiere fotografieren. Und bei der Dschungel-X-pedition geht es mit Booten in ein geheimes Land, in dem Dinosaurier leben. Den Abschluss bildet ein großer Platsch ins Wasser.

Das LEGOLAND DEUTSCHLAND ist sehr gut auf Familien mit Säuglingen und Kleinkindern eingerichtet. Am Eingang gibt es Kinderwagen zum Mieten. Und im Hipp Baby Service können die Kleinen ungestört gewickelt und gestillt werden. Auch Gläschen kann man hier kaufen. Davor gibt es einen Spielplatz ganz im DUPLO-Steine-Design. Überhaupt können auch Kleinkinder hier viel unternehmen. Für sie gibt es unter anderem die Kanu-X-pedition, das Ritterturnier, den DUPLO-Express und die LEGOLAND Junior Fahrschule. Die meisten Attraktionen sind im Eintrittspreis enthalten. Für einige, wie das Kinderschminken oder die Goldsuche, muss aber extra bezahlt werden.

In den LEGO Studios werden drei verschiedene 4-D-Filme gezeigt und es gibt mehrere wechselnde Shows.

Über den ganzen Park sind auch Geschäfte, Snack-Buden und Restaurants verteilt, für jeden Geschmack und Geldbeutel. Erfreulicherweise wurde dabei auch an Allergiker gedacht. So erhält man im Café "Ein Stein" Getränke aus lactosefreier Milch und im Dino-Grill auf Anfrage glutenfreies Brot. Mit der Merlin Jahreskarte bekommt man übrigens auf Speisen und nicht reduzierte Waren eine Ermäßigung von 10 Prozent.

Ein Tag reicht längst nicht aus, um das ganze LEGOLAND DEUTSCHLAND zu entdecken. Zum Übernachten wurde deshalb das LEGOLAND FERIENDORF gebaut. Man erreicht es durch den Wald in etwa zehn Minuten zu Fuß. Allerdings ist der Weg teilweise sehr steil, vor allem, wenn jemand noch einen Kinderwagen oder Rollstuhl schiebt. Im LEGOLAND FERIENDORF gibt es kein Themenhotel, sondern viele kleine Bungalows mit je zwei Wohneinheiten. Sie sind in einem bestimmten Stil dekoriert, für Rennfahrer, Abenteurer, Ritter oder Piraten. Neu hinzugekommen sind nun auch ägyptische Familienzimmer. Daneben gibt es noch einen Campingplatz und Ritterzelte in verschiedener Größe zum Übernachten. Als wir das erste Mal hier waren, war das Feriendorf noch relativ neu. Inzwischen sind die damals frisch angepflanzten Bäume etwas gewachsen, um den See herum wurden Klettergeräte und Strandkörbe aufgestellt. Das Restaurant erinnerte damals noch ein wenig an eine Betriebskantine mit Würstchen und Flammkuchen auf der Speisekarte. Seither hat es sich in das Dschungel Buffet Restaurant gewandelt, wo jeden Abend ein thematisch wechselndes Buffet angeboten wird, von der Schlemmerweltreise bis zu bayrischen Spezialitäten. Morgens kann man hier auch das Frühstück einnehmen. Außerdem gibt es noch das Steak House, in dem die Gäste à la carte essen können. Im Keller befindet sich das Piraten Bowling, das auch während der Winterpause genutzt werden kann. Im Freien findet man Käpt'n Nick's lustige Minigolfanlage, einen Hochseilgarten und Fahrgeräte der Firma WINTHER. Abends werden verschiedene Unterhaltungsprogramme angeboten, z.B. eine Führung durch das LEGOLAND ATLANTIS bei Nacht.

Wenn man im Feriendorf übernachtet hat, erreicht man am nächsten Morgen den Park von der dem Haupteingang entgegengesetzten Seite. Man kann daher die hinteren Attraktionen fahren, ohne lange anstehen zu müssen, bevor die Besucherströme diesen Teil erreicht haben. Alles in allem ist ein Besuch im LEGOLAND DEUTSCHLAND ein überaus gelungener, allerdings nicht ganz preiswerter, Kurzurlaub. Doch Familien mit kleineren Kindern, also unter zwölf Jahren, sollten sich das Vergnügen unbedingt einmal gönnen!

Ja

Günzburg

Ulm

Augsburg