Von Saigon nach Hanoi - Eine Rundreise durch Vietnam - tourist-online.de base64Hash Von Saigon nach Hanoi - Eine Rundreise durch Vietnam - tourist-online.de

Von Saigon nach Hanoi - Eine Rundreise durch Vietnam

Jederzeit
1 Person
  • Von Saigon nach Hanoi - Eine Rundreise durch Vietnam

- Ein Reisebericht -


Jede größere Reise erfordert ja ein wenig Planung. Entscheidend ist hier zunächst die Auswahl des Reiseziels. Zwei Optionen gefielen meiner Freundin und mir besonders gut. Entweder wollten wir nach Australien fliegen, um dort meinen Onkel zu besuchen oder nach Vietnam, um zu schauen, wie sich Vietnam seit der letzten Reise meiner Freundin im Jahre 1998 entwickelt hat. Wir entschieden uns für die letztere Variante, da sie doch um einiges kostengünstiger war. Jedoch sollte diesmal die Rundreise - entgegen dem Hauptreisestrom - von Saigon respektive Ho-Chi-Minh-Stadt nach Hanoi führen.

Gesagt, getan. Wir buchten einen Gabelflug mit Ankunft in Saigon und Abflug von Hanoi.

In Saigon angekommen, suchten wir uns zunächst eine Unterkunft. Von hier aus unternahmen wir Ausflüge ins Zentrum von Saigon vorbei am Palast der Wiedervereinigung hin zum Stadtmuseum. Unsere Ausflüge in die nähere Umgebung führten uns zu den berühmten Cu Chi Tunneln. Die Chu Chi Tunnel gewähren einen eindrucksvollen Einblick in die durch die Vietcong angelegten unterirdischen Labyrinthe, die im Jahre 1968 mehrere hundert Kilometer lang waren. Obwohl die Tunnel seitdem zum Teil wesentlich vergrößert wurden, damit auch der "Durchschnittseuropäer" in ihnen nicht stecken bleibt, sollte kein unter Klaustrophobie leidender Mensch sich in diese Tunnel zwängen, durch die man nur auf allen Vieren kriechen kann.

Ho-Chi-Minh-Stadt

Mit einem Fernreisebus ging unsere Trekkingreise nach einigen Tagen weiter nach Nha Trang. Dieser vergleichsweise große Badeort am südchinesischen Meer verfügt über einen langgestreckten Strand, an dem viele verschiedene Verkäufer die Badenden mit Getränken und Esswaren versorgen. Abends kommen häufig auch die Einheimischen an den Strand, um nach Feierabend kurz ins Meer zu springen oder mit ihren Familien am Strand zu essen. Einen Besuch wert ist auch der malerische Fischereihafen von Nha Trang, in dem viele blau-rote Fischerboote vor Anker liegen. Aber auch kleinere Örtchen wie Mui-Ne verfügen über schöne Sandstrände. Am blau-grünen Meer mit einem ostseeartig-leichten Wellengang lassen sich gut einige entspannende Tage verbringen. Nha Trang

Mui Ne

Sehr sehenswert ist Hoi An. Hoi An ist ein kleines Städtchen, welches von einem Fluss durchzogen wird. Als ehemals bekannte Hafenstadt ist Hoi An heute eine Art Künstlerdorf mit vielen alten Häusern, Galerien und kleinen Märkten, über die westliche Touristen schlendern.

Hội An

Von Hanoi aus - wo man unbedingt das Ho-Chi-Minh-Mausoleum besuchen sollte - bieten zahlreiche Reiseagenturen Ausflüge in die Ha Long Bay an. Je nach Interesse können sowohl eintägige Bootstouren in die Ha Long Bay gebucht werden oder auch Bootstouren mit Übernachtungen in Verbindung mit einem Besuch im Cat-Ba-Nationalpark. Hanoi

Hạ Long

Leider war unsere Backpacker-Reise wieder einmal zu kurz, denn ein Besuch des Mekongdeltas in Südvietnam oder ein Ausflug ins zentrale Bergland stehen noch aus. Aber vielleicht ergibt sich bei der nächsten Asienreise ja noch die Möglichkeit, denn diese war sicherlich nicht die letzte Trekkingreise durch Asien.

Anonym

weitere Ferienwohnungen und Hotels nahe Von Saigon nach Hanoi - Eine Rundreise durch Vietnam

image-tag