Von der Isar in den Thüringer Wald

- Ein Reisebericht -

Eine längere Fahrradtour mit meinem Schwager zu unternehmen war schon seit längerer Zeit ein großer Wunsch von mir.

Wir lieben beide das Radfahren und können dabei prima abschalten.

Wir kamen recht schnell zu dem Entschluss, dass wir von unserem Zuhause (in diesem Fall Dachau) in unsere Heimat nach Thüringen fahren wollten.

Die Strecke war anspruchsvoll und auch mit ungefähr 500 Kilometern recht lang. Wir hatten dafür allerdings maximal 5 Tage Zeit, was die ganze Sache etwas komplizierter machte.

Schlussendlich war unser Starttag dann der Dienstag und wir wollten es bis spätestens Sonntag nach Arnstadt in Thüringen geschafft haben.

Zunächst haben wir uns vorgenommen, keine klaren Orte anzugeben, bis zu denen wir es an einem Tag schaffen wollten. Nur die Tageskilometer sollten bei ungefähr 100 liegen.

Also wir am Dienstag früh um 10 Uhr in Masserberg führte uns auf eine Höhe von über 800 Meter. Coburg lag nur bei ungefähr 400 Metern über Null. Der Anstieg war sehr hart, da es auch hauptsächlich durch das Gelände ging. Es ging nur bergauf über gut 15 Kilometer bei Steigungsgraden von 5 - 12 Prozent. Als wir es endlich geschafft hatten, genehmigten wir uns in Masserberg erst einmal ein Eis. Anschließend fuhren wir über Ilmenau zu unserem Ziel nach Arnstadt.

Nach 490 Kilometern erreichten wir am Abend völlig erschöpft unser Ziel. Wir waren aber sehr zufrieden mit unserer Leistung und würden es jederzeit wieder machen. Die Eindrücke der Natur unter Berücksichtigung der eigenen Leistung machen den besonderen Reiz einer solchen Tour aus.

Danny Schulze

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!