Wanderurlaub?

- Ein Reisebericht -

Wieder war es soweit: Die Sommerferien rückten näher und wir mussten uns als Familie auf ein Urlaubsziel einigen. Schon nach den ersten Minuten des Nachdenkens war klar: Wir wollten in vier verschiedene Himmelsrichtungen! Was macht man wenn man sich nicht einigen kann? Etwas ganz anderes!

Wir fuhren also zwei Wochen zum Hotel- und Cluburlaub in ein kleines Hotel nahe Zell am See in Österreich, das wir schon im Winter einmal kennen lernen durften.

Das Essen am ersten Abend reichte um uns zu überzeugen, das wir die richtige Entscheidung getroffen hatten.

Entgegen aller Voraussagen eines strengen Wanderurlaubs schafften wir es, uns um das Wandern möglichst weit herum zu drücken.

Es war zu warm oder zu kalt und wir klapperten die Freibäder, die wundervollen Thermen und die kleinen Orte ab. Zum Berge erklimmen bedienten wir uns anfangs ebenfalls der Bergbahnen und so war es nicht weiter verwunderlich wie unsere erste Richtige Wanderung kam - eine Bergbahn fiel aus und wir durften ins Tal laufen. Eigentlich ist Wandern ja ganz schön...

Ein weiteres Highlight war zweifellos das Zeller Seefest. Hier präsentierte sich die Uferstadt nicht nur mit all ihren Vereinen und Geschäften, sondern auch mit einem fantastischem Feuerwerk, das wir wohl so schnell nicht vergessen werden. Danke Zell!

Und schon war die Hälfte unseres Urlaubs vorbei. Mit Schreck holte uns die Erkenntnis noch keine einzige Karte geschrieben zu haben ein. Ehrlich gesagt verschoben wir es dann trotzdem auf die letzten zwei Urlaubstage und widmeten uns noch einmal der wunderschönen Landschaft.

So etwa den Krimmler Wasserfällen, den größten Wasserfällen Europas - ein gigantisches Naturspektakel!

Der Aufstieg hat es zwar ganz schön in sich, doch für den Blick vom Gipfel lohnt es sich allemal. Auf manchen Abschnitten wurde die Hitze durch einen feinen Wassernebel erträglich und auf anderen konnte man getrost ein Stück durch das kalte Gletscherwasser waten.

Doch auch die regionale Küche kam nicht zu kurz: Eine, von unserem Hotel organisierte Genusswanderung führte uns an zahlreichen Bauernhöfen vorbei, auf denen uns vom Schnaps brennen über die Käseherstellung bis zur Kräuterkunde alles näher gebracht wurde. Auch die Kostproben kamen dabei natürlich nicht zu kurz.

Nun blicken wir auf einen erfüllten Hotelurlaub zurück, gehen die ganzen Fotos und Erinnerungen noch einmal durch und merken, das die regionale Küche nicht ganz spurlos an uns vorüber gegangen ist.

Und nebenbei überlegen wir schon wieder wohin es nächstes Jahr geht. Mal sehen wo der Wind uns hin treibt...

Krimmler Fälle

Anonym

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!