mit Zug und Fähren den Bodensee entlang

- Ein Reisebericht -

Mit einem Schülerferienticket ausgestattet und einem Rucksack voll Abenteuerlust und Entdeckungsfreude machten wir uns mit dem Zug auf den Weg nach Langenargen. In unserer kleinen Ferienwohnung angekommen, welche direkt am Bodensee lag, legten wir unsere Rucksäcke ab und machten uns sofort auf den Weg zum See. Leider hat dieser in Lagenargen keinen Sandstrand, sodass es in jedem Fall zu empfehlen ist Badeschuhe mitzunehmen. Das Wasser hier ist jedoch sauber, genauso wie Liegewiesen und Parkanlagen. Ebenso faszinierend wie die grünen Anlagen in Lagenargen ist auch das kleine Schloss, in welchem am Abend im unteren Bereich Feste gefeiert werden.

Am nächsten Tag fuhren wir mit der Fähre auf die Insel Lindau. In der schönen Altstadt lässt es sich wunderbar einkaufen, auch wenn im Gastronomiebereich die Preise keine obere Grenze haben. Hier können viele Sehenswürdigkeiten, wie das alte Rathaus, dem Hafen mit seinem kleinen Leuchtturm und kleinen gemütlichen Plätzen am Bodensee,besichtigt werden.

Wer sich weit hinter in die Stadt hineinwagt wird günstigere Restaurant uns Eisdielen finden, als in der Nähe des Hafens.

Ein weiteres Reiseziel während unseres Urlaub im Ferienhaus,war am nächsten Tag der Affenberg Salem. Hier angekommen konnten wir bereits an der Bushaltestelle die Storche sehen, welche hier ihren Horst haben. Am Affenberg selbst gibt es außer großen und kleinen Affen, welche frei herumlaufen, auch riesige Karpfen und Rehe freilaufend angeschaut werden. Den Affenberg hinauf verläuft ein kleiner Kiesweg, welcher links und rechts mit einem Holzzaun vom Affenwald abgetrennt ist. Diesen Weg darf man nicht verlassen, da der Wald die Rückzugsmöglichkeit der Affen ist. In einem kleinen Laden, kurz nach dem Kauf der Eintrittskarten, können Leckereien für die Affen erworben werden. Mit diesen dürfen die kleinen Primaten auf dem Weg gefüttert werden. Sie wissen dies und kommen meist von allein angelaufen.

Nicht allzu weit von Salem entfernt befindet sich der Ort Überlingen. In Überlingen können die Pfahlbauten betrachtet werden. Diese Häuser aus Holz und teilweise aus Lehm stehen auf Pfählen mitten auf dem Wasser. Mit Strohdächern und einfacher Einrichtung wurden sie damals gebaut und bis heute erhalten.

Ein weiteres Ziel rund um den Bodensee war für uns Konstanz. Hier haben wir das Sea Life besuchen. Dieses riesige Aquarium beherbergt außer Katzenhaien, unterschiedlichen Salzwasserfischen auch Schildkröten, Rochen und Wasserschlangen.

Für die kleineren Besucher des Sea Lifes ist ebenso gesorgt. Auf den Weg durch die Gänge gibt es immer wieder interessante Entdeckungen, wie das Ei eines Haies, die Haut einer Schlange usw. Die Kinder werden durch die Gänge geführt und erhalten interessante Fakten und Details zu den Meeres- und Seebewohnern.

Eine Reise nach Langenargen lohnt sich in jedem Fall, da es dort sehr ruhig ist, man jedoch mit Fähre, Bus und Zug alles erreicht werden.

Anonym

Überlingen

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!