Alster

- Sehenswürdigkeit -

Die Alster ist ein Nebenfluss der Elbe, der vor allem durch einen See innerhalb Hamburgs bekannt ist. Hier bildet der Fluss die Binnen- und Außenalster und fließt anschließend durch die Kleine Alster weiter in Richtung Elbe. Der heutige Jungfernstieg stellt quasi die Staumauer dieses Sees dar. Angelegt wurde der See bereits 1190 durch Graf Adolf III., der so einen großen Mühlenteich schaffen wollte. Die Aufteilung in Außen- und Binnenalster gibt es erst seit dem Bau der Hamburger Stadtbefestigung. An dieser Stelle stehen heute Lombards- und Kennedybrücke. Binnen- und Außenalster umfassen zusammen ca. 182 Hektar.

Bis hierhin hat der Fluss bereits rund 55 Kilometer zurück gelegt seit der Quelle in Henstedt-Ulzburg in Süd-Holstein. Innerhalb Hamburgs bildet der Fluss durch seinen See und die Kanäle (Fleete) ein wichtiges Naherholungsgebiet und verschafft den angrenzenden Stadtteilen einen hohen Freizeitwert. So kann nahezu die gesamte Außenalster in Ufernähe zu Fuß umrundet werden, was besonders bei Joggern sehr beliebt ist. Das Gewässer selbst kann zum Segeln und Rudern genutzt werden. Rings um die Außenalster befinden sich dazu einige der besten und beliebtesten Wohngegenden der Stadt.
Die Binnenalster wiederum ist ein eher großstädtisch geprägtes Areal, das von Jugendstil- und Gründerzeitbauten gesäumt wird. Mit dem Hotel Atlantic und dem Kaufhaus Alsterhaus sind mehrere sehr prominente Gebäude darunter.
Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten: Mo-Do 9-22, Fr 9-20, Sa 9:30-18 & So 9:30-20 Uhr