Alter Elbtunnel

- Sehenswürdigkeit -

Der Alte Elbtunnel im Hamburger Stadtteil St. Pauli verbindet die beiden Uferseiten der Norderelbe. Er besteht aus zwei Tunnelröhren und ist 426,5 Meter lang und wurde 1911 eröffnet. Der Alte Elbtunnel läuft von Nord nach Süd von der nördlichen Hafenkante an den St. Pauli Landungsbrücken mit der Elbinsel Steinwerder im Süden. Da Anfang des 20. Jahrhunderts der Verkehr aufgrund expandieren Wirtschaft und dem wachsenden Hamburger Hafens immer mehr zunahm wurde darüber nachgedacht, wie man die Verkehrsströme auf der Elbe selbst entlasten konnte. Der Alte Elbtunnel dient heute als öffentlicher Verkehrsweg für Fußgänger, Radfahrer und Fahrzeuge und wird vor allem von den Mitarbeitern im Hafenareal und Touristen genutzt. Seit der Eröffnung des Alten Elbtunnels nutzten ca. 20 Millionen Menschen pro Jahr den Tunnel. In den 70er und 80er Jahren verlor der Tunnel aufgrund der Industrialisierung seine Bedeutung, allerdings wurde er durch den touristischen Ausbau und die richtige Vermarktung wiederbelebt. Am Eingang an den Landungsbrücken ist der Eingang zu den Tunnelröhren auffällig durch ein Tuffsteingebäude mit einer Kupferkuppel gekennzeichnet und schnell erkennbar. Der Alte Elbtunnel steht heute unter Denkmalschutz und wurde 2011 mit dem Titel Historisches Wahrzeichen der Ingineurbaukunst in Deutschland ausgezeichnet.

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!