Amphitheater (Trier)

- Sehenswürdigkeit -

Das Amphitheater in Trier ist ca. 100 Jahre nach Chr. fertiggestellt worden.
Es stammt also aus der Römerzeit und fasste 18000 Plätze. Seit dem Jahre1986 ist das Theater ein Teil des UNESCO-Welterbe.

Das Besondere an diesem Amphitheater ist, dass sich darunter ein Keller befindet, über den die Künstler, Darsteller, Gladiatoren oder Tiere über Aufzüge auftreten konnten. Ein weiterer Vorteil dieses Kellers war, dass das Theater dadurch nicht geflutet werden konnte.

Das Theater wurde für die typischen Römerspiele, wie Gladiatorenkämpfe, Wagenrennen oder Tierhetzten genutzt und war ein täglicher Lebensbestandteil vieler Bürger Triers.
Es war gleichzeitig Bestandteil der römischen Stadtmauern und wurde am Petriberg gebaut.
Dieses hatte den Vorteil, dass man nur auf einer Seite Tribünen aufschütten musste.

Ab dem Mittelalter wurde es, typisch für weitere Trierer Bauwerke, als Steinbruch genutzt.

In der heutigen Zeit finden dort im Sommer Führungen durch das Amphitheater statt, in denen ein Schauspieler die Rolle eines Gladiatoren übernimmt und seine Geschichte als Gladiator erzählt.
Zudem finden dort ab und zu Konzerte oder Musicals und einmal jährlich Deutschlands größte Römerspiele statt


Adresse:

Bergstraße 45
54295 Trier

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!