Angelregion Ærøskøbing

- Sehenswürdigkeit -

Die zum Königreich Dänemark gehörende Insel Ærø befindet sich mitten in der Ostsee und liegt westlich der ebenfalls zu Dänemark gehörenden Insel Langeland und südlich der Insel Fünen (ebenfalls zu Dänemark gehörend). Hauptort der Insel ist Ærøskøbing, das auch den Beinamen Märchenstadt trägt. Ærøskøbing hat 980 Einwohner (Stand Januar 2011) und verfügt sowohl über einen Fähr- als auch über einen Stadthafen. Nördlich von diesen befindet sich dann der Yachthafen. Das 750 Jahre alte Ærøskøbing ist sicherlich eine der malerischsten Kleinstädte des gesamten Königreiches. Die Altstadt besteht hauptsächlich aus kleinen Fachwerk- und Ziegelhäusern. Die gotische Stadtkirche fügt sich harmonisch in das Ensemble ein. Typisch für Ærøskøbing sind die vielen lustigen Strandhütten, die teils von den Einwohnern der Stadt selbst genutzt werden, teils aber auch zu mieten sind. Zu erreichen ist die Insel Ærø eigentlich nur mit der Fähre, die täglich von Svendborg auf Fünen nach Ærøskøbing verkehrt. Auf der Insel wird natürlich auch geangelt. Vom Strand aus wird mit weiten Würfen vor allem den Plattfischen nachgestellt. Will man größere Fische fangen, kommt man nicht umhin, auf die Ostsee hinaus zu fahren. Zu diesem Zweck sollte man sich aber organisierten Angeltörns anschließen. Die professionellen Kutterführer kennen sich in den Gewässern um die Insel bestens aus und verfügen auch immer über einen Ultraschalldetektor an Bord, um die Fischschwärme aufzuspüren.

Fische Flunder, Dorsch Köder Wattwurm, Fischfetzen, Pilker, Gummiköder


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!