Angelregion Balaton Südufer

- Sehenswürdigkeit -

Der Balaton (dt. Plattensee) im westlichen Ungarn ist der flächenmäßig größte Binnensee im mitteleuropäischen Raum. Er erstreckt sich von West nach Ost über eine Länge von fast 80 km und ist durchschnittlich ca. 8 km breit. Seine schmalste Stelle weist er bei der Halbinsel Tihany auf, von wo aus die Entfernung bis zum gegenüberliegenden Siofok gerade einmal 1 300 m beträgt. Für einen guten Schwimmer stellt diese Strecke kein großes Problem dar, zumal die Strömung im See zu vernachlässigen ist. Dennoch sei an dieser Stelle ausdrücklich davor gewarnt, solche Versuche zu unternehmen, da gerade hier reger Fährverkehr herrscht. Das Nordufer des Plattensees fällt recht steil ab, da die vorgelagerten Weinberge ein natürliches topografisches Gefälle erzeugen. Dahingegen ist das Südufer sehr flach und stellt für Familien mit kleinen Kindern ein perfektes Terrain für einen unbeschwerten Badeurlaub dar. Teils kann man noch nach 100 m im See stehen , so dass die gesamte Familie gemeinsam Ball oder Frisby im See spielen kann. Der Plattensee hält für Angler eine breite Palette unterschiedlicher Fischarten bereit. Leitfische sind Karpfen und Zander, der hier Fogas genannt wird und von dem man sagt, dass der Balatonzander der wohlschmeckendste der Welt ist. Am Südufer ist der Angler jedoch meist auf ein Boot angewiesen, um genügend tiefe Stellen im See zu erreichen.

Friedfische Karpfen, Schleie, Weißfische Köder Kartoffel, Mais, Teig, Rot- und Tauwurm
Raubfische Hecht, Zander, Aal, Wels, Rapfen Köder Köderfisch, Tauwurm, Blinker, Spinner, Wobbler


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!