Angelregion Cádiz

- Sehenswürdigkeit -

Die spanische Provinz Cádiz gehört zur Region Andalusien und liegt ganz im Süden des Königreiches Spanien. Sie ist benannt nach der gleichnamigen Hauptstadt, dennoch ist Jerez de la Frontera die größte Stadt der Provinz. Benachbarte Provinzen sind Sevilla und Huelva im Norden sowie Malaga im Osten. Im Süden Grenzt die Provinz an das zu Großbritannien gehörende Gibraltar. Die Küsten der Provinz Cádiz werden von den Fluten des Mittelmeeres und des Atlantischen Ozeans umspült. Die Stadt Tarifa ist der südlichste bewohnte Ort auf dem europäischen Festland. Die Nähe zu den beiden Meeren sorgt trotz der südlichen Lage dafür, dass in der Provinz Cádiz ein für Andalusien vergleichsweise gemäßigtes Klima herrscht. Dies ist auch der Grund dafür, dass die Strände von Cádiz zu den beliebtesten Urlaubsregionen auf der Iberischen Halbinsel zählen. Hinzu kommt, dass die Strände hell und fein sind und das Wasser klar ist. Dies sind die besten Voraussetzungen für einen perfekten Badeurlaub. Aber nicht nur Badelustige zieht es in diese Gegend, auch Petrijünger haben diese Küsten und die davor liegenden Gewässer für sich entdeckt. Durch die Straße von Gibraltar ziehen immer wieder Fischschwärme vom Atlantik in das Mittelmeer und umgekehrt. Aber auch im Binnenland gibt es lohnende Angelgewässer. Einige schöne Stauseen wie der Embalse del Guadarranque sowie die zu- und abfließenden Flüsse stellen interessante Reviere dar.

Fische

Binnengewässer Bachforelle, Regenbogenforelle, Weißfische, Aal Köder künstliche Fliege, Spinner, Teig, Rot- und Tauwurm
Mittelmeer und Atlantik Sardine, Makrele, Dorade, Thun, Meeräsche, Rotbarbe, Wolfsbarsch und andere Köder Köderfisch, Muscheln, Schnecken, Teig, verschiedene Kunstködermontagen


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!