Angelregion Eidsdal

- Sehenswürdigkeit -

Eidsdal ist sowohl ein Dorf als auch ein gleichnamiges Tal in der Kommune Norddal, gelegen in der Provinz More og Romsdal im Königreich Norwegen. Es liegt an der südlichen Seite des Norddalsfjordes etwa 7 km südwestlich von Sylte, dem Verwaltungszentrum von Norddal. In Eisdal leben ungefähr 400 Einwohner. Das Dorf erstreckt sich vom Norddalfjord bis zum Eidsvatnet-See in Richtung des kleinen Tourismusdörfchens Geiranger. Eidsdal gehört zur sogenannten „Goldenen Route“, einer unter Touristen wohlbekannten Wander- und Erlebnis- Route, die Eidsdal und Garanger mit Romsdal und Trollstigen verbindet. Quer über den Fjord gibt es eine Fähverbindung mit Linge, über die auch die Nationalstraße 63 fortgeführt wird. Eidsdal liegt so ziemlich genau in der Mitte zwischen den großen Städten Trondheim und Bergen, von beiden etwa 200 km Luftlinie entfernt. Die Entfernung zum offenen Meer durch das Geschlängel der Fjorde beträgt etwa 60 km.

Die Fjorde werden von einer Unzahl kleiner Flüsse und Bäche aus den umliegenden Bergen gespeist. Der unterschiedliche Salzgehalt der Fjordgewässer ist davon abhängig wie weit diese jeweils vom Meer entfernt sind und welche Wassermengen abhängig von der Jahreszeit gerade eingetragen werden. In den äußeren Teilen des Fjordes trifft der Angler vorrangig Meeresfische an, während ein geringerer Salzgehalt weder Lachs noch Meerforelle davon abhalten, in die weniger salzigen Bereiche vorzudringen und sich hier dick und rund zu fressen. Für die Ausübung seiner Passion braucht der Angler hier unbedingt ein Boot. In der Angelregion Eidsdal können diese vielerorts gemietet werden, wie beispielsweise in dem bereits erwähnten Dorf Geiranger. Oftmals werden Boote aber auch im Paket mit Angelhäusern zum Mieten angeboten.

Fische Lachs, Meerforelle Köder Künstliche Fliege, Spinner


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!