Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 20. Dezember 2020

Angelregion Elsass

- Sehenswürdigkeit -

Im äußersten Osten unseres Nachbarlandes Frankreich, angrenzend an Deutschland, liegt die Landschaft des Elsass. Das Elsass erstreckt sich fast über die gesamte linksseitige oberrheinische Tiefebene und grenzt im Süden an die Schweiz. Das Elsass besteht aus den beiden Departements Haut-Rhin und Bas-Rhin; Strasbourg (dt. Straßburg) ist die Hauptstadt. Das Elsass wird landschaftlich als die Ebene zwischen dem Rhein und den Vogesen wahrgenommen. Bekannt ist die Region für ihre Weinanbaugebiete. Das Elsass umfasst eine Fläche von 8 280 Quadratkilometern und ist damit die kleinste Region des französischen Festlandes. Die westliche Grenze wird vom Höhenkamm der Vogesen begrenzt, der Erhebungen von über 1 400 aufweist. In diesen Bergen entspringen viele kleine Flüsse, die fast alle der Ill zufließen, die letztlich im Rhein mündet. Diese Gewässer führen sauberes und sauerstoffreiches Wasser in welchem die empfindlichen Salmoniden gut gedeihen können. In der Ebene liegen einige kleinere und mittlere Seen verteilt, die bedingt durch die klimatisch günstige Lage der Oberrheinischen Tiefebene, ideale Temperaturen vor allem für die wärmeliebenden Cypriniden, Karpfen und Schleien aufweisen. Das Elsass ist also eine perfekte Region für einen kombinierten Familien-, Kultur- und Angelurlaub.

Fischbestand

Flüsse Bachforelle, Äsche, Barbe, Aal, Hecht, Weißfische Köder Teig, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, künstliche Fliege, Blinker, Spinner
Seen und Teiche Karpfen, Schleie, Weißfische, Hecht, Zander, Barsch Köder Kartoffel, Teig, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, künstliche Fliege, Blinker, Spinner