Angelregion Finistère

- Sehenswürdigkeit -

Betrachtet man die französische Region Bretagne als eine Halbinsel, dann ist diese nach der Pyrenäenhalbinsel der westlichste Bereich des europäischen Festlandes. In der Bretagne selbst ist das Departement Finistere seinerseits das westliste Departement der Republik Frankreich. Es ragt weit in den Atlantischen Ozean hinein und seine Ufer werden im Norden von den Fluten des Ärmelkanals umspült und im Süden vom Golf von Biskaya. Diese Tatsache veranlasste bereits die Römer, diese Region Finis Terrae zu taufen, was so viel bedeutet wie das Ende des Landes oder der Erde. Die Küsten der Finistère werden im Süden von langen Sandstränden gekennzeichnet und im Norden hauptsächlich von vielen kleinen Buchten. Den hier befindlichen schroffen Felsküsten schließen sich im Hinterland meist Heidelandschaften an. Das Klima ist bedingt durch die nahe See ausgesprochen maritim. Das Departement wird von Osten nach Westen von einigen Flüssen durchzogen, die z. B. bei Brest und Térénez typische Trichtermündungen ausbilden. Im Landesinneren liegen einige mittelgroße Seen, die für viele Angler sehr attraktiv sind. Für Meeresangler sind natürlich der Ärmelkanal und der Golf von Biskaya höchst interessant. Von Brest aus werden organisierte Angeltörns auf hoher See angeboten, die von erfahrenen Bootsführern mit ihren Kuttern durchgeführt werden. Sie kennen auch die besten Fischgründe und ihre Gäste kehren so gut wie nie ohne Beute in den Hafen zurück.

Fischarten

Binnengewässer Karpfen, Schleie, Weißfische, Hecht, Barsch, Zander, Aal Köder Kartoffel, Teig, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner
Atlantik Makrele, Wolfsbarsch, Conger, Leng, Dorsch Köder Köderfisch, Fetzenköder, Pilker, Gummiköder, Spinner


Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten: Mo-Do 9-22, Fr 9-20, Sa 9:30-18 & So 9:30-20 Uhr