Angelregion Frederikshavn

- Sehenswürdigkeit -

Frederikshavn ist eine Hafenstadt in Dänemark und liegt in der Region Nordjylland (dt. Nordjütland) an der nördlichen Spitze des dänischen Festlandes. Die Stadt ist von Werften geprägt und ist Ausgangspunkt für Fährverbindungen nach Norwegen und Schweden. Sehenswert ist vor allem der traditionelle Stadtteil Fiskerklyngen mit seinen bunten betagten Fischerhäuschen. Obwohl die Stadt recht weit nördlich liegt verfügt sie erstaunlicher Weise über einen Palmenstrand. Die Meeresregion vor Frederikshavn stellt in etwa den Übergang vom Skagerrak zum Kattegat dar. Etwa 6000 Jahre vor der Zeitenwende lagen weite Gebiete des Kattegats noch trocken, bevor das Meer sie entriss. Die Küste ist heute geprägt von Dünen und Stränden. Im Stadtgebiet gibt es mehrere kleine Flüsse, die alle in das Kattegat münden. Zu erreichen ist Frederikshavn von Deutschland aus am besten über die Autobahn E 45 , die von Flensburg aus die deutsche Autobahn A 7 fortführt. In der Nähe befindet sich auch der Internationale Flughafen Aalborg. Spricht man vom Angeln in Frederikshavn dann ist damit vor allem das Hochseeangeln gemeint. Bestenfalls kann als Alternative das Brandungsangeln auf Plattfische betrieben werden. Ortunkundige Angler sollten niemals auf eigene Faust auf das Meer hinausfahren, denn sowohl Strömungen als auch schnell umschlagendes Wetter stellen eine große Gefahr dar. Nicht zu unterschätzen ist auch der rege Schiffsverkehr im Kattegat. Man sollte sich immer einem organisierten Angeltörn anschließen. Zu erbeuten sind alle in der Nordsee und Ostsee vorkommenden Fische.

Fische Aal, Makrele, Hering, Scholle, Steinbutt, Seeteufel, Dorsch
Köder Wattwurm, Köderfisch, Spinner, Pilker




Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!