Angelregion Fürstenberg

- Sehenswürdigkeit -

Südlich der großen Seen der Mecklenburger Seenplatte Müritz, Plauer See und Tollensesee liegt die kleine Stadt Fürstenberg im Bundesland Brandenburg unweit der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern. Sie hat 6 257 Einwohner, die auf einem Gebiet von knapp 213 Quadratkilometern leben. Dies entspricht einer Besiedlungsdichte von rund 29 Einwohnern pro Quadratkilometer. Fürstenberg wird von vier Wasserläufen der Havel durchflossen und ist von vielen Seen umgeben. Die wald- und wasserreiche Umgebung der Stadt und ihre räumliche Nähe zur Hauptstadt Berlin hat schon seit Beginn des vergangenen Jahrhunderts die touristische Entwicklung von Fürstenberg befördert. Die Preußische Nordbahn trug einen wichtigen Anteil an der guten Erreichbarkeit von Fürstenberg bei. Das in der Stadt ansässige Brandenburgische Forstmuseum informiert über die Natur in der Region und bietet laufend Vorträge, Wanderungen und Filmvorführungen an, die den Besuchern die Schönheit der Wald- und Seenlandschaft nahe bringen sollen. Die „Hausseen“ von Fürstenberg sind der Schwedtsee, der Baalensee und der Röblinsee. In näherer Umgebung der Stadt befinden sich noch der Große Lychsee, der Stolpsee, der Thymensee, der Ziernsee und der Peetschsee. Viele von diesen werden von der Havel durchflossen, die von hier aus sich in südlicher Richtung der Hauptstadt Berlin zuwendet. Sowohl im Fluss als auch in den Seen findet der Angler ein breites Betätigungsfeld und reichlich Abwechslung.

Friedfische Karpfen, Schleie, Weißfische Köder Kartoffel, Teig, Rot- und Tauwurm
Raubfische Hecht, Barsch, Zander, Aal Köder Köderfisch, Blinker, Spinner, Rot- und Tauwurm


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!