Angelregion Girona

- Sehenswürdigkeit -

Die Autonome Region Katalanien (span. Catalunya) besteht aus 4 Provinzen, von denen eine die ganz im Nordosten des Königreiches Spanien gelegene Provinz Girona ist. Hauptstadt, Namensgeberin, Provinzhauptstadt und mit knapp 90 000 Einwohnern auch größte Stadt der Provinz ist Girona. Neben den anderen ebenfalls zu Katalonien gehörenden Provinzen Lleida und Barcelona grenzt die Provinz im Norden an Frankreich. Eine natürliche Grenze stellt die Küste zum Mittelmeer dar. Das landschaftliche Bild der Provinz wird von den Pyrenäen und ihren Ausläufern geprägt. In den Bergen entspringen auch viele Flüsse, die alle zum Mittelmeer hin entwässern. Vier dieser Flüsse, der Ter, der Güell, der Galligants und der Onyar, fließen bei der Stadt Girona zusammen. Der größte von ihnen ist der Ter, der in den Pyrenäen am Ende eines Gletschers entspring und nach 208 km Flussstrecke bei L’Estartit ins Mittelmeer mündet. Dabei bringt er einen Höhenunterschied von 2480 m hinter sich. Auf seinem Weg passiert er ein System von einigen Talsperren, die zur Erzeugung von Elektroenergie und zur Wasserregulierung genutzt werde. Auch sind diese Stauseen sehr schöne Angelgewässer, die einen guten Fischbestand vorweisen können. An der Küste des Mittelmeeres kommen die Meeresangler zum Zuge. Meist von Booten aus können auch hier gute Fangerfolge erzielt werden.

Fische

Binnengewässer Bachforelle, Weißfische, Barsch, Hecht, Aal Köder künstliche Fliege, Teig, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner
Mittelmeer Sardine, Makrele, Dorade, Thun, Meeräsche, Rotbarbe, Wolfsbarsch und andere Köder Köderfisch, Muscheln, Schnecken, Teig, verschiedene Kunstködermontagen


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!