Angelregion Grenå

- Sehenswürdigkeit -

Grenå gehört zur Kommune Norddjurs und liegt in Mitteljütland auf dem Festlandsockel im Königreich Dänemark. Bis Ende des Jahres 2006 war Grenå eine eigenständige, von hier aus verwaltete, Kommune. Die kleine Stadt hat etwas mehr als 14 000 Einwohner (Stand Januar 2011), während die gesamte neue Kommune etwa 38 000 Einwohner hat, die auf einer Fläche von knapp 660 Quadratkilometern leben. Dies entspricht einer Bevölkerungsdichte von im Schnitt 58 Einwohnern auf einen Quadratkilometer. Grenå liegt am Kattegat, einem zur Ostsee gehörenden Teil dieses Meeres. Wenig weiter nördlich jedoch beginnt schon das Skagerrak. Bemerkenswert ist, dass die Stadt den geografischen Mittelpunkt des Königreiches Dänemark darstellt. Mit dem dänischen Fischereimuseum verfügt die Stadt über eine nette touristische Attraktion. Zu erreichen ist Grenå von Deutschland aus über die Autobahn A 7 bis Flensburg und dann weiter auf der Europastraße E 45 bis Aarhus. Von hier aus folgt man noch etwa 40 km der Landstraße 15 in nordöstlicher Richtung. Von Grenå aus gibt es eine Fährverbindung zum schwedischen Varberg. Die Wirtschaft basiert auf der Fischerei und der Werftenindustrie. So ist in der Stadt einer der Weltmarktführer für das Abwracken von ausgedienten Schiffen ansässig. Anglerisch bieten die den Küsten vorgelagerten Gewässer des Kattegat alles, was die Ostsee an Fischbestand vorweisen kann. Hauptfisch ist allerdings der Dorsch, der fast ausschließlich nur beim Hochseeangeln an den Haken zu bekommen ist. Vom Strand aus ist das Angeln auf Plattfische Erfolg versprechend.

Fische Dorsch, Flunder Köder Pilker, Fischfetzen, Wattwurm


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!