Angelregion Grong

- Sehenswürdigkeit -

Die zum Verwaltungsbezirk Nord-Trondelag gehörende Kommune Grong im mittleren Norwegen hat ungefähr 2 300 Einwohner, die auf einer Fläche von knapp 1 100 Quadratkilometern leben. Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von gerade einmal 2 Einwohnern auf den Quadratkilometer. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass diese Region recht dünn besiedelt ist. Die Kommune Grong liegt in der Nachbarschaft zu folgenden anderen Kommunen: Lierne, Hoylandet, Snasa und Namsskogan. Unabhängig vom Verwaltungsbezirk liegt Grong ziemlich zentral in der Region Namdalen. Hier fließen der Fluss Namsen und sein Seitenarm Sanddola zusammen. Der Namsen mündet nach etwa 20 km bei Namsos in den Fjord. Touristisch hat sich die Region Namdalen bereits Anfang des 19. Jahrhunderts einen Namen gemacht, als englische Sportangler in diese Gegend kamen, um in den genannten Flüssen nach Forellen und Lachsen zu fischen. Die Angelregion Grong kann also auf eine lange Historie zurück blicken. Touristen kommen aber nicht nur wegen des Angeln hier her, es gibt auch sehr beliebte Jagdreviere. Nicht unerwähnt bleiben soll die wunderschöne Landschaft Mittelnorwegens, die auch viele Freunde des Wanderns beeindruckt. Erreichbar ist Grong über die Europastraße E 6, über die Eisenbahnverbindung der Nordlandsbanen und sogar über einen etwa 45 km entfernten Flugplatz. Die nächste große Stadt ist in einer Entfernung von ungefähr 100 km Trondheim. Trondheim ist mit dem Auto über die E 6 bequem in einer Stunde erreichbar.

Fische Lachs, Forelle Köder Künstliche Fliege, Spinner, Blinker


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!