Angelregion Haukedalen

- Sehenswürdigkeit -

Das Dorf Haukedalen liegt östlich der Stadt Forde in der Region Hordaland in Mittelnorwegen. Die Kommune Forde hat mehr als 12 000 Einwohner. Sie liegt am Eingang des Gaular Tales, durch das der Fluss Gaular sich seinen Weg bahnt. Dort befindet sich auch der Haukedal-See, einer von vielen Seen die der Gaular ausbildet, bevor er nach etwa 70 km in den vorgelagerten Fjord mündet. In erster Linie ernährt sich die Region durch die Landwirtschaft. Es gibt aber auch recht viele Pendler, die im Dienstleistungssektor tätig sind und täglich in das Gemeindezentrum Forde zur Arbeit fahren. Die Landschaft dieser Region ist von Bergen, Flüssen und Seen geprägt. Diese Gewässer werden fast alle durch den Grova-Gletscher gespeist. Forde hat ein relativ feuchtes Klima, im Winter mit viel Schnee und verregneten Sommern. Zu erreichen ist Forde über die Europastraße E 39, die von Trondheim nach Kristiansand führt. Der 16 km vom Stadtzentrum entfernte Flughafen Bringeland wird sowohl von Bergen als auch von Oslo aus angeflogen. Die Gewässer der Region sind sehr vielfältig und mit dem Fluss Gaular, seinen Seen und dem nicht weit entfernten Fjord gibt es die verschiedensten Gewässertypen. Hinzu kommen viele in der Landschaft verstreute Seen, die die unterschiedlichsten Fischbestände aufweisen. Am interessantesten für den Angler ist jedoch sicherlich der Gaular mit seinen Seen. Denn hier steigen die Lachse auf und es gibt einen schönen Bestand an Forellen.

Fische Hecht, Barsch, Lachs, Forelle, Aal Köder Köderfisch, Künstliche Fliege, Spinner, Blinker, Tauwurm




Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!