Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 20. Dezember 2020

Angelregion Haute-Loire

- Sehenswürdigkeit -

Im Herzen der Republik Frankreich liegt das zur Region Auvergne gehörige Departement Haute-Loire. Wie der Name schon verrät, befindet sich hier der Oberlauf des mächtigsten und wie man sagt, auch des schönsten Stromes Frankreichs, der Loire. Auf dem Territorium des Departements befindet sich auch das Quellgebiet der Loire. Benachbart zu Haute-Loire liegen die Departements Puy-de-Dôme und Loire im Norden, Ardeche im Osten, Lozère im Südwesten und Cantal im Westen. Etwas mehr als 223 000 Einwohner (Stand vom Januar 2009) leben auf dem 4 977 Quadratkilometer umfassenden Territorium des Departements, was einer Besiedlungsdichte von rund 45 Einwohnern auf einem Quadratkilometer entspricht. Die größte Stadt ist Le Puy-en-Velay mit knapp 95 000 Einwohnern. Der Norden des Departements wird von den Bergen des Zentralmassivs geprägt, einem Gebirge vulkanischen Ursprungs, das erdgeschichtlich eine andere Entstehungsgeschichte als die meisten anderen europäischen Gebirge hat, welche meist durch Verschiebungen der Erdkruste aufgeworfen wurden. In den Bergen entspringen eine Reihe von Bächen und kleinen Flüssen, unter anderem die Quellflüsse der Loire, die sauerstoffreiches Wasser führen und gute Lebensbedingungen für verschiedenste Fische bieten. Ferner finden sich eine Reihe von Seen und Stauseen in den Tälern, die allerdings einen von den Fließgewässern abweichenden Fischbestand aufweisen und in denen beispielsweise Regenbogenforellen und Saiblinge eingesetzt wurden. Die abwechslungsreiche Region ist damit ein beliebtes Ziel für Angler, die hier ihrem Hobby nachgehen.

Fische

Fließgewässer Bachforelle, Äsche, Barbe, Hecht, Barsch, Aal, Weißfische Köder Teig, Rot- und Tauwurm, künstliche Fliege, Spinner, Blinker, Köderfisch
Seen Weißfische, Hecht, Barsch, Regenbogenforelle, Saibling Köder Teig, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, künstliche Fliege, Blinker, Spinner