Angelregion Herøy

- Sehenswürdigkeit -

Herøy ist eine Kommune in der zum Königreich Norwegen gehörenden Provinz Nordland im mittleren Norwegen. Zur Kommune gehören mehrere Inseln, die vor der Küste des Festlandes dicht bei dicht in der Norwegischen See liegen. All diese Inseln sind miteinander durch Brücken verbunden. Vom Festland aus ist die Inselgruppe allerdings nur durch eine Fährverbindung von Sandnessjøen oder Søvik zu erreichen. Die Einwohnerzahl von Herøy beläuft sich auf etwa 1650 (Stand Januar 2011), die eine Fläche von 61 Quadratkilometer besiedeln. Damit leben hier im Schnitt etwa 27 Menschen auf einem Quadratkilometer. Das Verwaltungszentrum von Herøy ist der kleine Ort Silvalen. Die Küsten dieser Inseln sind selbst für norwegische Verhältnisse ungewöhnlich stark zerklüftet. Einige der Inseln sind ihrerseits wieder in eine Unzahl von Tochterinseln aufgespaltet, was die Landschaft aus der Luft betrachtet wie ein Haarnetz aussehen lässt oder wie ein auseinandergefallener Kuchen nach einem Erdbeben. Die Gewässer vor und zwischen den Inseln sind für den Angler natürlich überaus reizvoll. Überall können immer wieder neue Überraschungen auf ihn warten, denn viele Meeresfische zieht es in dieses Labyrinth der unzähligen Verästelungen. Die Gewässer zwischen den Inseln sind mit dem Boot sehr gut zu befahren, wenn man darauf achtet, in ihnen nicht die Orientierung zu verlieren. Die richtig guten Fänge mit teilweise kapitalen Fischen werden jedoch auf der offenen See gemacht. Hier kommt man mit einem privaten Boot natürlich nicht mehr weiter und der Angler kommt nicht umhin, sich einem organisierten Angeltörn anzuschließen.

Fische Kabeljau, Leng, Pollack Köder Fischfetzen, Pilker, Gummiköder


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!