Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 20. Dezember 2020

Angelregion Lot

- Sehenswürdigkeit -

Das Departement Lot liegt in der Region Midi-Pyrenees im Süden Frankreichs. Es trägt entsprechend seiner Stellung im Alphabet die Ordnungsnummer 46 und ist benannt nach dem Fluss Lot. Es grenzt an folgende Departements: Cantal, Corrèze, Tarn-et-Garonne, Aveyron, Dordogne und Lot-et-Garonne. Bei einer Ausdehnung von 5 217 Quadratkilometern leben gemäß der letzten Erhebung vom Januar 2009 etwa 173 000 Einwohner im Departement Lot. Somit entfallen auf einen Quadratkilometer im Schnitt 33 Einwohner. Der im Zentralmassiv entspringende Fluss Lot durchquert das nach ihm benannte Departement von Osten nach Westen und bildet auf seinem Weg zahlreiche Mäander aus. Der Norden des Departements wird von einem anderen großen Fluss berührt, der Dordogne. Zwischen diesen beiden Flüssen liegen die Causses, aus Kalkstein bestehende Hochebenen. Einer der tragenden Wirtschaftszweige ist der Tourismus. Die reizvollen Landschaften mit ihren Bergen und Flüssen locken Touristen aus dem In- und Ausland an. Nicht wenige von diesen sind Angler mit ihren Familien. Nicht allein die Flüsse, sondern auch einige Seen stellen beliebte Angelreviere dar. Trüffel aus der Region sind ein äußerst begehrtes Agrarprodukt und werden sogar exportiert. Sie finden in den Causses, speziell in deren Eichenwäldern, ideale Wachstumsbedingungen vor. Die Gegend ist auch bekannt wegen ihres Rotweins, der sich aufgrund seiner extrem dunklen Farbe unter dem Begriff „Schwarzer Wein“ in ganz Europa einen Namen gemacht hat.

Fische

Flüsse Äsche, Barbe, Döbel, Weißfische, Hecht, Barsch Aal Köder künstliche Fliege, Teig, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner
Seen Karpfen, Weißfische, Hecht, Barsch, Zander Köder Kartoffel, Teig, Rot- und Tauwurm. Köderfisch, Blinker, Spinner