Ferienhausurlaub ist weiterhin möglich! Aktuelle Reiseinformationen & Hinweise

Angelregion Lungau

- Sehenswürdigkeit -

Das österreichische Bundesland Salzburg besteht aus fünf Gauen, dem Flachgau, dem Tennengau, dem Pinzgau, dem Pongau und dem Lungau. Letzterer ist der östlichste der drei das „Innerngebirg“ bildenden Gaue Pinzgau, Pongau und Lungau. Eigentlich ist der Lungau ein großes Hochplateau mit einer Ausdehnung von etwa 1 000 Quadratkilometern. Dieses Hochplateau wird von mehreren Gebirgszügen eingerahmt. Das sind im Westen die Hohen Tauern, im Osten und Norden die Niederen Tauern sowie im Süden die Gurktaler Alpen. Durch diese Gebirge war der Lungau von den übrigen Regionen für lange Zeit abgeschnitten und blieb in der wirtschaftlichen Entwicklung zurück. Erst mit der Öffnung neuer Verkehrswege wie dem Radstädter Tauernpass, dem Tauerntunnel oder der Murtalbahn erfolgte eine bessere Anbindung des Lungaus an das übrige Österreich. Der Lungau wird hauptsächlich durch die Mur entwässert. Diese entspringt im Lungau und nachdem ihr einige kleine Flüsse und Bäche zugeflossen sind, verlässt sie den Lungau auch schon wieder, um ihren Weg in der Steiermark fortzusetzen. Diese Flüsschen sind auf dem Gebiet des Lungau allesamt Salmonidengewässer und befinden sich in ihrer Forellen- und Äschenregion. An ihren Ufern sind oft Flugangler zu sehen, die in der landschaftlich schönen Bergwelt besagten Fischen nachstellen. Die beiden Rotgüldenseen sind vormals natürliche Bergseen, die zusätzlich aufgestaut wurden und heute Bestandteil eines Pumpspeicherwerkes sind.

Fische Bachforelle, Regenbogenforelle, Seeforelle, Äsche, Weßfische, Aal Köder künstliche Fliege, Teig, Rot- und Tauwurm, Spinner


Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!