Angelregion Nordholland

- Sehenswürdigkeit -

Unser Nachbarland, die Niederlande, besteht aus 12 Provinzen. Eine dieser Provinzen ist Nordholland (ndl.: Noord-Holland, abgekürzt NH), in welcher mehr als 2.600.000 Einwohner (Stand 2006) auf einer Fläche von etwa 2.600 Quadratkilometern leben. Eigentlich ist Nordholland eine Halbinsel, die zwischen dem Ijsselmeer und der Nordsee liegt und überwiegend aus dem Meer abgerungenen Gebieten besteht. Die im Wattenmeer gelegene Insel Texel gehört ebenfalls zur Provinz Nordholland. Die Hauptstadt der Provinz ist Haarlem, während Amsterdam ihre größte Stadt ist. Die westliche Küste Nordhollands zur Nordsee ist permanent den Gezeiten Ebbe und Flut ausgesetzt, während die östliche, stark zerklüftete Küste zum Ijssselmeer, das vorwiegend Süßwasser führt, durch von Menschen geschaffene Dämme und Deichanlagen von der Nordsee abgetrennt ist und. Sehr beliebt ist das Ijsselmeer bei Seglern und anderen Wassersportlern, zu denen auch zahlreiche Angler gehören. Streng genommen besteht das Ijsselmeer aus zwei eigenständigen Bereichen, dem eigentlichen Ijsselmeer und dem südlicher gelegenen Markermeer, die zwar vom Houtribdijk voneinander getrennt, wohl aber durch Schleusen miteinander verbunden sind. In dieses beiden Gewässerabschnitten der Angelregion Norholland wird hauptsächlich auf Süßwasserfische geangelt, während an der Küste der Nordsee den Meeresfischen nachgestellt wird. Größere Exemplare von diesen lassen sich allerdings nur auf offener See an den Haken bekommen.

Fische

Ijsselmeer Karpfen, Schleie, Weißfische, Hecht, Zander, Barsch, Aal Köder Kartoffel, Teig, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner
Nordsee Flunder, Dorsch, Seeteufel, Köder Wattwurm, Köderfisch, Fetzenköder, Pilker

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!