Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 20. Dezember 2020

Angelregion Olomouc

- Sehenswürdigkeit -

Olomouc (dt. Olmütz) ist eine der größten Städte der Tschechischen Republik und liegt im historischen Zentrum von Mähren. Die Stadt hat etwa 100 000 Einwohner (Stand Januar 2011), die auf einer Fläche von gut 100 Quadratkilometern leben. Dies entspricht einer Bevölkerungsdichte von fast genau 1 000 Einwohnern auf einen Quadratkilometer. Olomouc stellt ein bedeutendes Kultur- , Handels- und Verwaltungszentrum dar und liegt im Osten Tschechiens am Zusammenfluss der beiden Flüsse March und Feistritz in einer Ebene, die nach Südosten und Nordwesten geöffnet, sonst aber von mittleren Gebirgszügen umgeben ist. Die wichtigsten wirtschaftlichen Standbeine sind der Maschinenbau und die Lebensmittelindustrie sowie ein Hüttenwerk und ein salzverarbeitendes Unternehmen. Neben den beiden genannten Flüssen liegen südlich und nordöstlich der Stadt mehrere andere interessante Angelgewässer. Das wären zum Einen die vier Seen bei Tovacov und zum Anderen der Stausee Vodni padrz Sleska Harta. Weitere Seen der Angelregion Olomuc liegen längs der Nationalstraße 1, die von Olomouc nach Ostrava führt. Die beiden Flüsse stellen im Gebiet um Oloumouc Gewässer der Barbenregion dar. In den Seen sind so ziemlich alle mitteleuropäischen Fischarten vertreten. So hat der Angler hier die Auswahl zwischen stehenden und fließenden Gewässern und kann seinen Vorlieben entsprechend den Angelsport ausüben. Für die Unterbringung ist auch gesorgt, denn ein Angelhaus in Tschechien lässt sich ohne größere Mühen finden.

Flüsse Barbe, Döbel, Weißfische, Hecht, Barsch, Aal Köder Teig. Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner
Seen Karpfen, Weißfische, Hecht, Zander, Barsch Köder Kartoffel, Teig. Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner