Aktuelle Reisehinweise - In vielen Ländern ist Urlaub möglich! (Reiseziel-Übersicht)

Angelregion Ostflandern

- Sehenswürdigkeit -

Das zu den Beneluxstaaten zählende Königreich Belgien besteht aus den Regionen Flandern und der Wallonie sowie dem auf flandrischem Gebiet liegenden Brüssel. Flandern wiederum unterteilt sich in die fünf Provinzen Limburg, Antwerpen, Ostflandern, Westflandern und Flämisch Brabant. Die Provinz Ostflandern grenzt an die flämischen Provinzen Westflandern im Westen sowie Flämisch-Brabant und Antwerpen im Osten. Im Süden grenzt Ostflandern an die wallonische Provinz Hennegau und im Norden an die zu den Niederlanden gehörende Provinz Zeeland. Hauptstadt und mit knapp einer viertel Million Einwohnern auch größte Stadt der Provinz ist Gent. Ostflandern grenzt ganz im Nordosten an die Ufer des Mündungstrichters der Schelde, nahe der Stadt Antwerpen. Dieser Mündungstrichter führt Brackwasser und je nach Gezeiten und Wasserstand der Schelde sind dort sowohl Süßwasser– als auch Meeresfische vertreten. Die Schelde durchzieht auch weite Teile der Provinz und berührt ebenso Gent. Von hier aus verläuft der Seekanal Gent – Terneuzen, der kaum Strömung aufweist und einem stehenden Gewässer ähnelt. Entsprechend ist auch sein Fischbestand ähnlich dem eines Sees. Über die ganze Provinz verteilt gibt es eine Reihe von kleinen und mittelgroßen Teichen und Seen, die dank gelungener Besatzmaßnahmen sehr oft bemerkenswerte Angelgewässer darstellen. Außerhalb der Städte findet der Petrijünger in ganz Ostflandern beschauliche Angelreviere und darf auf anständige Fänge hoffen.

Fische

Schelde Barbe, Döbel, Weißfische, Hecht, Barsch, Zander, Aal, Flunder (im Mündungsbereich) Köder Teig, Mais, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner, Wattwurm
Seen, Teiche und Kanäle Karpfen, Schleie, Weißfische, Hecht, Barsch, Zander Köder Boilies, Teig, Mais, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner


Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!