Angelregion Provinz Luxemburg

- Sehenswürdigkeit -

Die belgische Provinz Luxemburg (wall. Lussimbork, fr. Luxembourg) ist eine der 5 wallonischen Provinzen im Königreich Belgien, in denen französisch gesprochen wird. Sie liegt im äußersten Südosten des Landes und grenzt im Norden an die Provinz Lüttich und im Westen an die Provinz Namur. Internationale Grenzen hat sie zur Republik Frankreich und zum Großherzogtum Luxemburg, mit welchem sie gemeinsam den gleichen Namen führt. Die Namensgleichheit rührt daher, dass das ehemalige Gebiet Luxemburg im Jahre 1830 aufgeteilt und das Gebiet der heutigen Provinz Luxemburg Belgien angegliedert wurde. Die Hauptstadt der Provinz ist Arlon, das mit etwa 264 000 Einwohnern auch deren größte Stadt ist. Insgesamt jedoch hat die Provinz die wenigsten Einwohner aller belgischen Provinzen, obwohl sie flächenmäßig die größte ist. Landschaftlich wird die Provinz von den Gebirgszügen der Ardennen geprägt, in denen der Fluss Ourthe entspringt. Die Ourthe ist anfangs ein Fluss der Forellen- und später der Äschenregion, bevor sie ihre Barbenregion erreicht und nach einer Flussstrecke von 165 km bei Lüttich in die Maas mündet. Diese Vereinigung findet aber schon nicht mehr auf dem Gebiet der Provinz Luxemburg statt. Hier gibt es noch einige kleinere Seen in den Tälern der Ardennen, die jedoch landschaftlich durchaus reizvoll sind und auch gute Angelgewässer darstellen.

Fische

Flüsse Bachforelle, Äsche, Barbe, Döbel, Weißfische, Hecht, Barsch, Aal Köder Teig, Mais, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner, künstliche Fliege
Seen, Teiche und Kanäle Karpfen, Schleie, Weißfische, Hecht, Barsch, Zander Köder Boilies, Teig, Mais, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!