Angelregion Reine

- Sehenswürdigkeit -

Auf der Inselgruppe der Lofoten im Königreich Norwegen, nahe dem nördlichen Polarkreis liegt die Gemeinde Moskenes. Das administrative Zentrum dieser Gemeinde ist der Ort Reine. Das Dorf hat etwa 300 Einwohner und existiert seit dem Jahre 1743. Obwohl dieses Fleckchen Erde sehr abgelegen ist, wird es in jedem Jahr von sehr vielen Touristen besucht. Die Einmaligkeit der Landschaft und die im Sommer niemals untergehende Sonne üben auf die Besucher einen ganz eigenen Zauber aus. Ein sehr beliebtes Fotomotiv ist das Panorama der Lofoten vom Gipfel des Berges Reinebringen betrachtet. Die Lofoten erreicht man auf dem Landwege über die Europastraße E 10, von der Reine direkt tangiert wird. Haupterwerbszweig der auf den Lofoten lebenden Menschen ist der Fischfang. In den letzten Jahrzehnten hat jedoch der Tourismus stark an Bedeutung zugenommen. Die Lofoten werden vor allem von Kreuzfahrtschiffen angelaufen und auch Angler zieht es vermehrt auf diese Inseln. Eigens für diese Besucher wurden viele Ferienhäuser neu- beziehungsweise umgebaut. Vor der Küste der Inselgruppe wurde ertragreiche Lagerstätten von Erdöl und Erdgas entdeckt. Über eine Ausbeutung dieser Reserven wurden bisher jedoch noch keine bindenden Entscheidungen getroffen. Im Sinne der Touristen und Angler, aber auch der einheimischen Fischer, bleibt zu hoffen, dass diese Erdöl- und Erdgasvorkommen nicht angetastet werden. Angler, die auf die Lofoten kommen, stellen vor allem den Kabeljauschwärmen nach, wobei regelmäßig außergewöhnlich kapitale Exemplare gefangen werden

Fische Kabeljau, Leng, Pollack Köder Pilker, Fischfetzen, Gummiköder


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!