Angelregion Rennebu

- Sehenswürdigkeit -

Die Kommune Rennebu gehört zum Verwaltungsbezirk Sør-Trøndelag in Mittelnorwegen. In der Kommune leben 2622 Einwohner (Stand Januar 2011) auf einer Fläche von 948 Quadratkilometern. Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von im Schnitt 3 Einwohnern auf einen Quadratkilometer. Die nächste große Stadt mit Trondheim liegt etwa 100 km entfernt und ist über die Europastraße E 6 recht zügig zu erreichen. Fast die gesamte Kommune Rennebu ligt im oberen Orkla-Tal. Die Orkla ist ein über die Grenzen Norwegens hinaus bekannter Lachsfluss, an dessen Ufer es alljährlich Angler aus allen Teilen Europas zieht. In den 70 er und 80 er Jahren des vergangenen Jahrhunderts hatte ein Parasit die Lachsbestände erheblich dezimiert. Seit einigen Jahren konnte jedoch erfreulicher Weise eine sichtliche Erholung der Bestände konstatiert werden. Das Angeln ist überall von den Ufern des Flusses aus möglich, soweit der Uferbewuchs das zulässt. Da der Fluss in seinem oberen Bereich nicht sehr tief ist, macht sich an manchen Stellen das Watangeln erforderlich, um die Würfe so platzieren zu können, dass die Erfolg versprechenden Bereiche auch befischt werden können. Dennoch machen Gumpen das Watangeln nicht ungefährlich. Rutscht der Angler ab, kann er sehr leicht fallen und die Wathose kann voll Wasser laufen. Vorsicht Unfallgefahr ! Um eine Unterkunft sollte man sich geflissentlich kümmern, bevor man in diese nicht sehr dicht besiedelte Gegend kommt. Im Internet lassen sich geeignete Ferienunterkünfte finden und buchen.

Fische Lachs, Forelle, Meerforelle Köder Künstliche Fliege, Spinner


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!