Aktuelle Reiseinformationen & Hinweise

Angelregion Schlei

- Sehenswürdigkeit -

Die Holsteinische Schweiz


Die Gemeinde Malente liegt im Bundesland Schleswig-Holstein ziemlich zentral in der landschaftlich überaus reizvollen Holsteinischen Schweiz. Die Landschaft ist von sanften bewaldeten Hügeln gekennzeichnet, zwischen denen immer wieder kleinere und etwas größere Seen eingebettet sind und die von dem langgestreckten, etwa 42 km langen und 1 km breiten Meeresarm Schlei im Norden begrenzt wird. Er weist eine mittlere Tiefe von 3 m auf. Der Große Plöner See ist mit etwa 3000 ha das flächenmäßig größte der Binnenseen und wird wie einige anderer dieser von Ausflugsschiffen befahren. Ausgesprochen malerisch präsentieren sich die beiden Schlösser von Euthin und Plön und stellen beliebte Ausflugsziele für Touristen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Dänemark dar.

Angelgewässer


Die Schlei führt Brackwasser , dessen Salzgehalt immer mehr abnimmt, je weiter man sich ins Landesinnere begibt. In der Schlei ist ein Fisch beheimatet, der in anderen Gewässern so gut wie nirgends zu finden ist. Es handelt sich um den Schleischnäpel, der zu den Salmoniden zu zählen ist. Er ist verwandt mit der Forelle und der Maräne und äußerst schwer zu fangen. Dennoch ist sowohl in der Schlei als auch in den bereits erwähnten Seen eine ganze Reihe von potenziellen Beutefischen für den Angler an den Haken zu bekommen. Sind es in den Außenbereichen der Schlei vorwiegend Meeresfische, werden die Innenbereiche zunehmend von Süßwasserfischen bevölkert. Letzteres trifft natürlich auch für die bereits erwähnten Seen zu.


Gewässer Fischarten Angelmethoden
Schlei, Großer Plöner See, Wardersee, Windebyer Noor Karpfen, Hecht, Barsch, Zander, Aal, Weißfische, Hering Grundangeln mit und ohne Bissanzeiger, Spinnangeln mit Wobbler, Blinker und Spinner, Schleppangeln, in strengen Wintern Eisangeln, Heringspaternoster




Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!