Ferienhausurlaub ist weiterhin möglich! Aktuelle Reiseinformationen & Hinweise

Angelregion Seč

- Sehenswürdigkeit -

Die Stadt Seč (dt. Setsch) in der Tschechischen Republik liegt im westlichen Teil des Eisengebirges südwestlich der Stadt Chudim. Seit dem Jahre 1853 führt Seč das Stadtrecht und hat heute 1 665 Einwohner (Stand Januar 2011). Diese leben auf einem Territorium von knapp 37 Quadratkilometern, was einer Bevölkerungsdichte von im Schnitt 4,5 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Die Gegend ist also recht dünn besiedelt. Die Stadt liegt an den Ufern des Flusses Chudimka, der hier in den Talsperren Seč I und Seč II aufgestaut wird. Zwei Felssporne, auf denen sich die Burgruinen Vildstejn und Oheb befinden, flankieren die Staumauer des Stausees Seč I. Obwohl die Gegend, wie bereits beschrieben, recht dünn besiedelt ist, erfreut sie sich bei Touristen dennoch einer beachtlichen Beliebtheit. Die bewaldeten Höhenzüge laden zu erholsamen Wandertouren ein und der Fluss samt Stauseen wird von Wassersportlern aller Couleur bevölkert. In den Wäldern gibt es allenthalben viele Pilze und Beeren und die Gewässer sind sehr fischreich. Dies hat sich auch in der Zunft der Petrijünger herumgesprochen. An den Ufern der Chudimka kommen vor allem die Fliegenfischer zum Zuge und an den Stauseen die Ansitzangler. Besonders der Stausee Seč I kann auf einen sehr guten Bestand von teils sehr kräftigen Karpfen verweisen. Es ist nicht ganz einfach, in der Angelregion Seč das passende Ferienhaus zu finden, deshalb sollte man sich rechtzeitig umsehen.

Fischbestand

Chudimka Bachforelle, Äsche Köder künstliche Fliege, Spinner
Stauseen Karpfen, Weißfische, Hecht, Barsch, Zander Köder Kartoffel, Teig, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner


Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!