Angelregion Selbjørn

- Sehenswürdigkeit -

Selbjørn ist eine etwa 25 Quadratkilometer große Insel in der Norwegischer See im Gewimmel der Fjorde und der anderen Inseln an der stark zerklüfteten Westküste des Königreiches Norwegen. Auf der Insel gibt es nur zwei Ortschaften, nämlich Bekkjarvik und Gauksheim. Selbjørn liegt etwa 40 km südlich der norwegischen Stadt Bergen und ist auch nur über diese Stadt zu erreichen. Von Deutschland aus empfiehlt sich die von der Color Line betriebene Fährverbindung von Kiel zur norwegischen Hauptstadt Oslo und dann weiter auf der Straße bis nach Bergen. Eine gute Alternative dazu ist, über die Autobahn A 7 bis Flensburg zu fahren, dann auf dänischen Gebiet den Europastraßen E 45 und E 39 bis Hirtshals zu folgen und von hier aus mit der Fjord Line nach Bergen überzusetzen. Wer Zeit auf dem Wasser sparen möchte und lieber Auto fährt, kann die kürzeste Fährverbindung von Hirtshals nach Kristiansand mit Color Line oder Fjord Line wählen. Von Christiansand aus ist Bergen über die gut ausgebaute E 39, vorbei an Stavanger, in weniger als 4 Standen zu erreichen. Die meisten Touristen, die in die Region Selbjørn kommen, sind sowohl an der faszinierenden Landschaft der norwegischen Fjorde interessiert, als auch an den Fischen, die in den dortigen Gewässern zu fangen sind. So kommen denn auch meist Angler in Gruppenstärke oder im Familienverbund hierher und mieten sich in Angel- oder Ferienhäuser ein, zu denen auch meist ein Boot gehört.

Fische Dorsch, Köhler, Leng, Lumb Köder Fetzenköder, Pilker, Gummiköder



 

Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!