Angelregion Somme

- Sehenswürdigkeit -

Die Ordnungsnummer 80 im Verzeichnis des nach dem Alphabet aufgebauten Verzeichnisses aller Departements der Republik Frankreich trägt das zur Region Picardie im Norden des Landes gehörende Departement Somme. Es ist 6 170 Quadratkilometer groß und in ihm leben knapp 570 000 Einwohner (Zählung vom Januar 2009). Die durchschnittliche Bevölkerungsdichte beträgt demnach rund 92 Einwohner je Quadratkilometer. Benachbarte Departements sind Aisne, Nord, Seine-Maritime, Pas-de-Calais und Oise. Eine natürliche Grenze bildet die Küste zum Atlantik, genauer gesagt zum Ärmelkanal. Die größte Stadt und Sitz der Präfektur ist Amiens. Amiens ist gleichzeitig auch der Hauptort der Picardie. Viele französische Departements sind nach einem Fluss benannt, was auch hier der Fall ist. Namensgeberin des Departements ist die Somme, die in Fonsomme in der Nähe von Saint-Quentin entspringt. Zuerst fließt sie durch das Departement Aisne in generell westlicher Richtung bis sie das nach ihr benannte Departement erreicht. Dieses durchfließt sie in seiner Gänze von Ost nach West und mündet nach insgesamt 245 Flusskilometern zwischen Saint-Valery-sur-Somme und Le Crotoy in den zum Atlantik gehörenden Ärmelkanal. Links und rechts des Flusslaufes befinden sich überall Teiche und Seen, die größtenteils aus von der Mäandrierung zurückgebliebenen Altgewässern entstanden sind. Viele von diesen werden für die Fischzucht genutzt, aber eine große Zahl steht auch den Anglern zur Verfügung. An der Küste und auf offener See kommen die Meeresangler auf ihre Kosten, die den großen Fischen des Meeres meist während organisierter Angeltörns nachstellen.

Fische

Binnengewässer Barbe, Weißfische, Karpfen, Schleie, Hecht, Zander, Barsch, Aal Köder Kartoffel, Teig, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner
Ärmelkanal Makrele, Wolfsbarsch, Conger, Leng, Dorsch
Köder Köderfisch, Fetzenköder, Pilker, Gummiköder, Spinner


Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!