Angelregion Straumsjøen

- Sehenswürdigkeit -

Der kleine Ort Straume liegt auf der Insel Langoya, die zur Inselgruppe der Lofoten zu zählen ist, ganz im Norden des Königreiches Norwegen und deutlich jenseits des nördlichen Polarkreises. Die Landschaft hier oben ist sehr rauh und zerklüftet, wie es ja eigentlich überall an den norwegischen Küsten der Fall ist. Berge wechseln sich in loser Folge mit den in die Landmasse hineinragenden Fjorden ab, denen ein Gewirr größerer und kleinerer Inseln vorgelagert ist. Einen besonderen Reiz üben die unterschiedlichen Lichtverhältnisse aus. In den Wintermonaten November, Dezember und Januar ist die Sonne gar nicht zu sehen, dafür kann man bei klarem Himmel die merkwürdige Erscheinung des Polarlichtes beobachten. In den Monaten Mai, Juni und Juli gehrt die Sonne hingegen überhaupt nicht mehr unter und die sehr tief stehende Mitternachtssonne zeichnet ein geradezu unwirkliches Bild der Landschaft. Die steil aufragenden Berge werfen dann ihre Schatten, die im Laufe der 24 Stunden einen 360 Grad Vollkreis beschreiben. Man kann angesichts dieser faszinierenden Naturerscheinungen wohl verstehen, dass der Norden Norwegens als Heimat der Trolle und Feen gilt. Sehr viele Touristen sind von Landschaft und Natur begeistert und unternehmen Kreuzfahrten in diese Region. Auch die Petrijünger zieht es hierher, aber vorrangig aus anderen Gründen. Hier, wo die Norwegische See in die Barentssee übergeht sind die Fanggründe noch intakt und es werden sowohl von den Berufsfischern als auch von Anglern gute Fänge mit oftmals prächtigen Exemplaren erzielt.

Fische Kabeljau, Leng, Pollack, Seeteufel, Heilbutt Köder Fetzenköder, Köderfisch, Pilker, Gummiköder


Jetzt anrufen!

Unsere Servicezeiten: Mo-Do 9-22, Fr 9-20, Sa 9:30-18 & So 9:30-20 Uhr