Angelregion Südliche Kroatische Inseln

- Sehenswürdigkeit -

Entlang der zerklüfteten Dalmatinischen Küste, ganz im Südwesten Kroatiens, zieht sich ein langer Gürtel unzähliger Inseln hin, die gemeinhin als südliche Kroatische Inseln oder Inseln Süd bezeichnet werden. Dieser Archipel ist bis zu 50 km breit und verläuft parallel zur Küste des Festlandes. Er beginnt etwa auf der Höhe von Zadar im Nordwesten und verläuft bis Dubrovnik im Südosten. In diesem Archipel sind die bekanntesten Inseln Brac, Hvar, Dugi Otok, Mljet, Korcula und Vis, gleichzeitig auch die touristisch bedeutsamsten und größten. Von ihnen ist Dugi Otok die größte, was auch in der Übersetzung des Namens als „Lange Insel“ hervorgeht. Dugi Otok ist immerhin 43 km lang und nur bis zu 5 km breit. Die Insel liegt wie ein Pfannkuchen im Adriatischen Meer da sie auch nur bis zu 300 m aus diesem herausragt. Die Westküste ist weitestgehend unwegsam, während es an der dem Festland zugewandten Ostküste schöne Strände gibt. Ähnlich sind auch die anderen südlichen Inseln topografisch strukturiert. Auf den Inseln des Archipels gibt es kaum natürliche Wasserläufe, dafür verfügen sie zusammengerechnet über tausende Kilometer Küstenlinie. Dies ist der wichtigste Grund, warum auch und gerade dieser Teil Kroatiens in den letzten Jahrzehnten einen bedeutenden touristischen Aufschwung genommen hat. Wassersportler aller Couleur verbringen hier ihren Urlaub, unter diesen auch viele Petrijünger. Sowohl von den Klippen der Inseln als auch vom Boot aus stellen sie den Fischen des Mittelmeeres nach. Das Fischen mit dem Boot verspricht allerdings größere Erfolge, da auch Fischgründe in größeren Tiefen erreicht werden können.

Fische Sardine, Makrele, Dorade, Thun, Meeräsche, Rotbarbe, Wolfsbarsch und andere Köder Köderfisch, Muscheln, Schnecken, Teig, verschiedene Kunstködermontagen


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!