Ferienhausurlaub ist weiterhin möglich! Aktuelle Reiseinformationen & Hinweise

Angelregion Tennengau

- Sehenswürdigkeit -

Das in der Republik Österreich gelegene Bundesland Salzbug besteht aus 5 Gauen, die gleichzeitig eigene Landschaften verkörpern. Eine von diesen ist der Tennengau, der deckungsgleich mit dem politischen Bezirk Hallein ist. Der Tennengau grenzt im Norden an den Flachgau und im Süden an den Pongau. Der Name Tennengau leitet sich ab vom Tennengebirge, das seinerseits auf die ehemals vorherrschende Baumart, die Tanne, zurück geht. Der Tennengau umfasst das hier bereits breite Tal des Flusses Salzach und die rechts und links des Flusses befindlichen Bergmassive, die zu den nördlichen Kalkalpen gehören. Beim Tennengebirge handelt es sich um ein Gebirgsplateau mit einer Ausdehnung von etwa 37 Quadratkilometern, das in Höhen von mehr als 2 000 m aufsteigt. Der höchste Berg ist das Raucheck mit 2 430 m. Aus dem Kalkgestein haben die Jahrtausende weitläufige Höhlensysteme herausgewaschen. Die wohl bekannteste dieser Höhlen ist die Eisriesenwelt in der Nähe von Werfen mit einer Länge von rund 42 km. Das die Höhlen formende Wasser tritt andren Ortes in Form von Quellen wieder zu Tage und lässt Bäche und Flüsse entstehen. Die allermeisten von ihnen fließen der Salzach zu und sind oftmals schöne Salmonidengewässer. Stehende Gewässer gibt es im Tennengau nicht, doch neben Forellen und Äschen in den Zuflüssen lassen sich in der Salzach Fische der Barbenregion an den Haken bekommen.

Fische Bachforelle, Äsche, Barbe, Döbel, Weißfische, Hecht, Barsch, Aal, Huchen Köder künstliche Fliege, Teig, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner, Speckstreifen


Unsere Servicezeiten:
Montag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!