Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 31. Januar 2021

Angelregion Territoire de Belfort

- Sehenswürdigkeit -

Die Ordnungsnummer 90 unter den Departements in der Republik Frankreich trägt das in der Region Franche-Comté gelegene Territoire de Belfort. Mit einer Fläche von knapp über 609 Quadratkilometern ist es eines der kleinsten Departements in ganz Frankreich. Allerdings leben hier gemäß einer Erhebung vom Januar 2009 immerhin 132 461 Einwohner, was einer stolzen Bevölkerungsdichte von rund 234 Einwohnern pro Quadratkilometer entspricht. Größte Stadt und gleichzeitig Namensgeber des Departements ist Belfort. Im Norden des Departements befinden sich die Ausläufer der Vogesen, wo einige Bäche und kleine Flüsse entspringen, die sehr sauerstoffhaltiges Wasser führen und den regionstypischen Flussfischen gute Lebens- und Wachstumsbedingungen bieten. Der Mittlere Teil des Departements wird von einer hügeligen Ebene eingenommen, während gen Süden hin, nahe der Grenze zur Schweiz, die Ausläufer des Jura wieder für eine bergige Landschaft sorgen. Ein anderes typisches Merkmal für die Landschaft im Departement Territoire de Belfort ist die große Zahl von Seen, die überall zu finden sind. Diese Seen beherbergen eine ganz andere Fischfauna als die Fließgewässer und weisen eine viel größere Artenvielfalt auf. Bei Anglern besonders beliebt sind die Bergseen in den Ausläufern der Vogesen, da es hier häufig auch Saiblinge geangelt werden können. Die Seen in der Ebene sind zudem teils von dicken Karpfen bevölkert.

Fische

Fließgewässer Bachforelle, Äsche Köder künstliche Fliege, Spinner
Seen Karpfen, Schleie, Weißfische, Hecht, Zander, Barsch, Regenbogenforelle, Saibling Köder Kartoffel, Teig, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner, künstliche Fliege