Angelregion Troms

- Sehenswürdigkeit -

Troms ist eine Region im Norden des Königreiches Norwegen. Die Landschaft ist von hohen und wilden Gebirgszügen gekennzeichnet, die von vielen Fjorden durchzogen werden. Der Küstenlinie sind unzählige Inseln vorgelagert. Dennoch weist die Region trotz ihrer nördlichen Lage einige fruchtbare landwirtschaftlich genutzte Gebiete auf. Der gesamte Bezirk hat knapp 160 000 Einwohner, die sich im Wesentlichen auf die drei Städte Tromsø (65 000), Harstadt (23 000) und Finnsnes (11 000) verteilen. Von Ende Mai bis Ende Juli ist die Mitternachtssonne bei geringer Bewölkung gut sichtbar. Im Gegenzug dazu herrscht im Winter Polarnacht von Ende November bis Ende Januar. Trotz ihrer hohen nördlichen Lage ist das Klima der Region Troms relativ mild, übt doch der Golfstrom auch in diesen Breiten noch seine mäßigende Wirkung aus. Die Gewässer vor den Küsten können sowohl der Norwegischen See als auch der Barentssee zugeordnet werden. Beide Meeresabschnitte gehen hier ineinander über. Zwischen den Inseln und in den Fjorden sind recht häufig Angler zu beobachten, die mit ihren Booten guten Schutz vor der Unbill des Meeres finden. Die Fangergebnisse sind gewöhnlich gut bis sehr gut und es werden auch recht große Exemplare erbeutet. Die ganz großen Fische kann der Petrijünger während organisierter Angeltörns auf offener See erbeuten. Hier kommt es nicht selten sogar zu Massenfängen, da die Kutter über Ultraschallsensoren zum Aufspüren der Fischschwärme
verfügen.

Fische Kabeljau, Leng, Pollack, Heilbutt, Seewolf Köder Fetzenköder, Köderfisch, Pilker, Gummiköder


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!