Angelregion Uggerby

- Sehenswürdigkeit -

Der Fluss Uggerby Å ganz im Norden des Königreiches Dänemark in der Region Nord-Jütland ist einer der besten Forellenflüsse des gesamten Landes. Die Uggerby Å entspringt nahe der kleinen Stadt Hjørring und mündet östlich von Hirtshals in die Nordsee, genauer gesagt in die Tannis Bucht. An manchen Stellen ist der Fluss bis zu 2 m tief und fast 40 km seines Laufes sind beangelbar. Die Landschaft präsentiert sich sehr wechselhaft. Relativ ebene Gebiete wechseln sich mit doch recht schroffen Schluchten ab, in denen das Ufer schlecht zugänglich ist. Auch der Fischbestand der Uggerby Å ist recht vielfältig. Neben „normalen“ Süßwasserfischen wie Barschen, Aalen und Hechten bereichern viele Salmoniden das Spektrum der potenziellen Beutefische. Besonders begehrt bei den Petrijüngern sind die Äsche, die Bachforelle und als Highlight die Meerforelle. Gelegentlich steigen sogar wieder Lachse auf. Von Deutschland aus ist die Region am besten über die Autobahn A 7 bis Flensburg zu erreichen, um dann der Europastraße E 45 über Kolding, Aarhus und Randers bis Aalborg zu folgen. Hier zweigt die Europastraße E 39 ab, der man bis zur Hafenstadt Hirtshals folgt. In Hirtshals sollte sich der Angler nach einem Quartier umsehen, so er das nicht schon vorher in einschlägigen Ferienhaus-Portalen getan hat. Sollte an einem Tage das Angeln nicht im Mittelpunkt, stehen ist ein Ausflug in die etwa 35 km entfernte nette Hafenstadt Frederikshavn am Kattegat zur empfehlen.

Friedfische Weißfische, Barbe Köder Teig, Wurm
Raubfische Hecht, Barsch, Aal Köder Köderfisch, Blinker, Tauwurm
Salmoniden Äsche, Bachforelle, Meerforelle Köder Künstliche Fliege, Spinner


Unsere Servicezeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 22:00 Uhr
Freitag - Samstag: 09:00 - 20:00 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11:30 - 20:00 Uhr

Jetzt anrufen!