Angelregion Västergötland

- Sehenswürdigkeit -

Västergötland ist eine der 21 im Königreich Schweden gelegenen Provinzen. Die Provinz befindet sich im südlichen Drittel des Landes und grenzt an 7 andere Provinzen als da wären: Halland, Dalsland, Bohuslän, Värmland, Närke, Smaland und Östergötland. Ganz im Westen wird ein schmaler Küstenstreifen von den Fluten des Kattegat umspült. Die Landschaft Västergötlands ist sehr vielfältig gestaltet. Der Osten und der Süden werden von Hügeln durchzogen, die zum südschwedischen Hochland gehören, während sowohl der Westen als auch der Norden Teile der Mittelschwedischen Senke sind. Die hier gelegene Västgöta Ebene ist fast vollständig von Tafelbergen umgeben. In dieses Landschaftsbild fügen sich im Nordosten und im Nordwesten die zwei größten der schwedischen Seen, der Vänern und der Vättern, ein. Durchzogen wird Västergötland zusätzlich noch von dem Fluss Göta älv, der später in das Kattegat mündet. Das Klima präsentiert sich als feucht aber nicht sehr kalt. Die größte Stadt der Provinz ist Göteborg, die gleichzeitig als derer Hauptstadt fungiert. Die zahlreichen Gewässer der Angelregion Västergötland bieten Lebensraum für viele Fische, wobei fast alle Arten der europäischen Süßwasserfische vertreten sind. In den Göta älv steigen gelegentlich Lachse auf, die sogar an den Haken zu bekommen sind. Im Kattegat sind diverse Meeresfische fangbar, meist jedoch nur von Bord eines Kutters aus.

Fische

Flüsse und Seen Weißfische, Hecht, Barsch, Zander, Aal, Lachs (gelegentlich) Köder Teig, Rot- und Tauwurm, Köderfisch, Blinker, Spinner, Gummifisch
Kattegat Flunder, Dorsch, Meerforelle Köder Wattwurm, Fetzenköder, Köderfisch, Pilker, Spinner